DKB-Kunden können wegen Störung nicht auf ihre Konten zugreifen

Dkb Zahlung

Erneut haben Kunden wegen einer Störung bei der Onlinebank DKB teilweise nicht auf ihr Konto zugreifen können.

Am Dienstag hatte die Bank bei Twitter mitgeteilt, dass der Server-Dienstleister der DKB "einem Angriff durch Dritte ausgesetzt" war. Es gäbe aktuell allerdings kein Anzeichen dafür, dass dabei Daten gestohlen wurden.

Einem Statement auf der Webseite des Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS), dem IT-Dienstleister der DKB, ist die Ursache für die technischen Probleme zu entnehmen: Demnach wurde bei FI-TS am 7.1.2020 "ab 14:15 Uhr eine externe Überlast am Internetzugang erzeugt, die nicht komplett herausgefiltert werden konnte".

Am Dienstag hatten sich die Beschwerden der Nutzer gehäuft.

Wir bedauern es, wenn du daher teilweise nicht auf unsere Website und das Internet-Banking zugreifen kannst. Sie arbeite zudem mit den zuständigen Behörden zusammen. "Die DKB setzt alles daran, dass die uneingeschränkte Verfügbarkeit dieser Dienste so rasch wie möglich wiederhergestellt wird", heißt es. Auch Giro- und Kreditkarten könnten wie gewohnt eingesetzt werden. Erst am späteren Abend gelang es der Bank, den Dienst wieder herzustellen. Das Unternehmen versichert, dass bereits veranlasste Zahlungen im Rahmen von Daueraufträgen, Lastschriften oder Terminüberweisungen, trotz der Online-Störungen weiterhin ausgeführt würden. Das Unternehmen wiederum gehört den Regionaldirektionen der Sparkassen.

FI-TS gibt weiterhin an, dass mehrere Kunden des Dienstleisters "in unterschiedlicher Intensität betroffen" gewesen seien.

Related:

Comments

Latest news

Batterietechnologie: Forscher entwickeln leistungsfähigsten Lithium-Schwefel-Akku
Die Kathoden bestanden dabei aus 70 Prozent Schwefel , 20 Prozent Kohlenstoff und zehn Prozent Carboxymethylcellulose. Forscher der Monash University in Australien scheinen nun aber eine Lösung für dieses Problem gefunden zu haben.

Gerüchte um Wechsel zu Renault: Seat-Chef de Meo tritt zurück
Als Seat-Chef ist Luca De Meo überraschend zurückgetreten - nun gibt es Spekulationen, dass er zu Renault wechseln könnte. Danach solle De Meo die Verantwortung für die Allianz mit den japanischen Autokonzernen Nissan und Mitsubishi übernehmen.

Studie sieht massiven Umsatzsteuerbetrug in EU
Bei einer korrekten Erfassung aller Im- und Exporte innerhalb der EU müsste die Bilanz selbstverständlich ausgeglichen sein. Die zuverlässigsten Daten liefern den Forschern zufolge die Niederlande , Deutschland liegt im vorderen Mittelfeld.

Jasmin Tawil im Tränen-Interview 6 Jahre nach der Trennung
Um mit der Vergangenheit abzuschließen, strandete Jasmin in Kalifornien und auf Hawaii, wagte dort einen Neuanfang. Jasmin und Adel Tawil waren über 13 Jahre lang ein Paar, drei davon verheiratet.

Leonardo DiCaprio rettet Schiffbrüchigen im offenen Meer
Nahe Saba Island wurde die prominente Jachtbesetzung fündig und konnte tatsächlich den Franzosen aus dem Wasser fischen. Wie eine Quelle gegenüber "The Sun " sagte, habe nur DiCaprios Crew auf den Notruf reagiert.

Other news