DKB-Kunden können wegen Störung nicht auf ihre Konten zugreifen

Dkb Zahlung

Erneut haben Kunden wegen einer Störung bei der Onlinebank DKB teilweise nicht auf ihr Konto zugreifen können.

Am Dienstag hatte die Bank bei Twitter mitgeteilt, dass der Server-Dienstleister der DKB "einem Angriff durch Dritte ausgesetzt" war. Es gäbe aktuell allerdings kein Anzeichen dafür, dass dabei Daten gestohlen wurden.

Einem Statement auf der Webseite des Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS), dem IT-Dienstleister der DKB, ist die Ursache für die technischen Probleme zu entnehmen: Demnach wurde bei FI-TS am 7.1.2020 "ab 14:15 Uhr eine externe Überlast am Internetzugang erzeugt, die nicht komplett herausgefiltert werden konnte".

Am Dienstag hatten sich die Beschwerden der Nutzer gehäuft.

Wir bedauern es, wenn du daher teilweise nicht auf unsere Website und das Internet-Banking zugreifen kannst. Sie arbeite zudem mit den zuständigen Behörden zusammen. "Die DKB setzt alles daran, dass die uneingeschränkte Verfügbarkeit dieser Dienste so rasch wie möglich wiederhergestellt wird", heißt es. Auch Giro- und Kreditkarten könnten wie gewohnt eingesetzt werden. Erst am späteren Abend gelang es der Bank, den Dienst wieder herzustellen. Das Unternehmen versichert, dass bereits veranlasste Zahlungen im Rahmen von Daueraufträgen, Lastschriften oder Terminüberweisungen, trotz der Online-Störungen weiterhin ausgeführt würden. Das Unternehmen wiederum gehört den Regionaldirektionen der Sparkassen.

FI-TS gibt weiterhin an, dass mehrere Kunden des Dienstleisters "in unterschiedlicher Intensität betroffen" gewesen seien.

Related:

Comments

Latest news

Payback: Punkte in Gefahr? Dieses Warenhaus steigt aus - Sorge bei Kunden
Erst machte Galeria Kaufhof seinen angekündigten Ausstieg aus dem Bonusprogramm wahr, dann halbierte dm auch noch die Punkte. Erst verärgerte Kunden auf der Facebook-Seite des Unternehmens machten auf die Änderung aufmerksam.

"Megxit": Madame Tussauds entfernt Figuren von Harry und Meghan von Royals
Wir gratulieren Herzogin Kate ganz herzlich zu ihrem Geburtstag! Diese solle "binnen Tagen, nicht Wochen" ausgearbeitet werden. Auf seiner Website machte das Museum am Donnerstag auch weiter Werbung mit Bildern der Wachsfiguren von Harry und Meghan.

Iran News: Trump will vorerst offenbar nicht militärisch zurückschlagen
Der Angriff soll Teherans Versprechen erfüllen, sich für die Tötung eines wichtigen iranischen Kommandanten zu rächen. Daher kündigte Trump bei einer Ansprache im Weißen Haus weitere Sanktionen an - jedoch keine militärische Vergeltung.

Studie sieht massiven Umsatzsteuerbetrug in EU
Bei einer korrekten Erfassung aller Im- und Exporte innerhalb der EU müsste die Bilanz selbstverständlich ausgeglichen sein. Die zuverlässigsten Daten liefern den Forschern zufolge die Niederlande , Deutschland liegt im vorderen Mittelfeld.

Brad Pitt: Darum kam er ohne weibliche Begleitung zu den Globes
Grund zur Freude hatte Brad Pitt bei den Golden Globes: er gewann eine Trophäe als bester Nebendarsteller. Privat läuft es nicht so gut für den Star .

Other news