Gerüchte um Wechsel zu Renault: Seat-Chef de Meo tritt zurück

Luca de Meo verlässt Seat

Als Seat-Chef ist Luca De Meo überraschend zurückgetreten - nun gibt es Spekulationen, dass er zu Renault wechseln könnte. Der Manager sei "auf eigenen Wunsch und in vollem gegenseitigen Einvernehmen (.) abberufen worden", so der Autobauer. De Meo bleibe im Konzern, hieß es. 2015 folgte dann die Beförderung auf seinen ersten Chefposten, als Präsident der spanischen Konzernmarke Seat.

Zu den Gründen machten weder Seat noch die Konzernmutter Volkswagen weitere Angaben. Der 52 Jahre alte Italiener wird Medienberichten zufolge als nächster Vorstandschef des französischen Autobauers Renault gehandelt. Danach solle De Meo die Verantwortung für die Allianz mit den japanischen Autokonzernen Nissan und Mitsubishi übernehmen. Der Chefposten wäre krönender Abschluss seiner Karriere.

Related:

Comments

Latest news

Maas und Merkel treffen Putin
Von daher sei es naheliegend, dass die Kanzlerin mit Putin "über die derzeit aufgebrochenen Konfliktherde" spreche. Außerdem solle es bei der Unterredung um die Lage im Bürgerkriegsland Syrien und den Konflikt in Libyen gehen.

Buschbrände in Australien: Mini-Atempause in Sydney
In einem Augenzeugenbericht im " Sydney Morning Herald" ist zu lesen, wie die Tiere schreien, während sie im Flammenmeer sterben. Die Umweltorganisation WWF teilte mit, dass etwa 1,25 Milliarden Tiere direkt oder indirekt durch die Feuer getötet worden sind.

Handball satt: EM wird mit vier Anbietern zum TV-Event
An Dänemark, gespickt mit etlichen Bundesliga-Legionären, führt als amtierendem Olympiasieger und Weltmeister kaum ein Weg vorbei. Wenn die DHB-Auswahl noch weiter kommt, überträgt das Zweite das Halbfinale und das Erste das Finale oder das Spiel um Platz 3.

Brad Pitt: Darum kam er ohne weibliche Begleitung zu den Globes
Grund zur Freude hatte Brad Pitt bei den Golden Globes: er gewann eine Trophäe als bester Nebendarsteller. Privat läuft es nicht so gut für den Star .

"Linkin Park": Witwe von Chester Bennington heiratet wieder
Chester Benningtons Witwe Talinda Bennington hat rund zweieinhalb Jahre nach dem Tod des Linkin-Park-Sängers wieder geheiratet. Die Witwe des verstorbenen Linkin-Park-Sängers Chester Bennington (1976 - 2017), Talinda Bennington, hat wieder geheiratet.

Other news