Gerüchte um Wechsel zu Renault: Seat-Chef de Meo tritt zurück

Luca de Meo tritt als Vorstandschef von Seat ab- bleibt dem Unternehmen jedoch erhalten

Als Seat-Chef ist Luca De Meo überraschend zurückgetreten - nun gibt es Spekulationen, dass er zu Renault wechseln könnte. Der Manager sei "auf eigenen Wunsch und in vollem gegenseitigen Einvernehmen (.) abberufen worden", so der Autobauer. De Meo bleibe im Konzern, hieß es. 2015 folgte dann die Beförderung auf seinen ersten Chefposten, als Präsident der spanischen Konzernmarke Seat.

Zu den Gründen machten weder Seat noch die Konzernmutter Volkswagen weitere Angaben. Der 52 Jahre alte Italiener wird Medienberichten zufolge als nächster Vorstandschef des französischen Autobauers Renault gehandelt. Danach solle De Meo die Verantwortung für die Allianz mit den japanischen Autokonzernen Nissan und Mitsubishi übernehmen. Der Chefposten wäre krönender Abschluss seiner Karriere.

Related:

Comments

Latest news

Flugzeugabsturz nahe Teheran: USA vermuten versehentlichen Abschuss durch iranische Rakete
Der kanadische Premierminister Trudeau sagte in einem Statement am Donnerstag, dass man ebenfalls von einem Abschuss ausgehe. Nach Angaben von Behörden im Staatsfernsehen wurden von den Rettungsteams zunächst weder Schäden noch Verletzte gemeldet.

Handball satt: EM wird mit vier Anbietern zum TV-Event
An Dänemark, gespickt mit etlichen Bundesliga-Legionären, führt als amtierendem Olympiasieger und Weltmeister kaum ein Weg vorbei. Wenn die DHB-Auswahl noch weiter kommt, überträgt das Zweite das Halbfinale und das Erste das Finale oder das Spiel um Platz 3.

Leonardo DiCaprio rettet Schiffbrüchigen im offenen Meer
Nahe Saba Island wurde die prominente Jachtbesetzung fündig und konnte tatsächlich den Franzosen aus dem Wasser fischen. Wie eine Quelle gegenüber "The Sun " sagte, habe nur DiCaprios Crew auf den Notruf reagiert.

SPD-Chefs wollen weniger Rüstungsexporte - Schlaglichter
Doch nun kommt (nach Martin Schulz 2017) erneut eine Abzugsforderung von der SPD-Spitze. Für ihren Einsatz im Ernstfall hält die Bundeswehr Tornado-Kampfjets bereit.

Justin Bieber: "Haut und Hirn betroffen" - Pop-Superstar hat Lyme-Borreliose
Im vergangenen März hatte der Popstar eine Auszeit angekündigt, um sich auf seine Gesundheit und seine Familie zu konzentrieren. Der Patient könne sich dann in der Regel "rasch und vollständig" erholen, heißt es beim Robert-Koch-Institut (RKI).

Other news