Kongo: Weltweit schlimmster Masernausbruch registriert - mehr als 6000 Todesfälle

Im Kongo ist die Masernimpfrate in vielen Regionen niedrig

Im zentralafrikanischem Kongo hat ein Masern-Ausbruch der Weltgesundheitsorganisation zufolge inzwischen zu mehr als 6.000 Todesfällen geführt. Das sind rund dreimal so viele Opfer, wie die Ebola-Epidemie forderte. Neben dem Masern-Ausbruch ist das Land auch seit mehr als einem Jahr mit einer verheerenden Ebola-Epidemie konfrontiert. Allerdings kann die Krankheit leicht durch eine Impfung verhindert werden. Dies sei der derzeit schlimmste Masern-Ausbruch weltweit, teilte die WHO mit. "Wir tun unser Bestes, diese Epidemie unter Kontrolle zu bringen", sagte die WHO-Chefin für Afrika, Mathidiso Moeti. Bislang gibt es nach WHO-Angaben 310.000 Fälle.

Die Krankheit ist der WHO zufolge eine der weltweit häufigsten Todesursachen für Kinder. Ihr zufolge soll kein Kind dem unnötigen Risiko eines Todes durch die Krankheit ausgesetzt werden, die einfach durch eine Impfung verhindert werden kann. Im vergangenen Jahr wurden landesweit 18 Millionen Kinder unter fünf Jahren geimpft. Das liege unter anderem daran, dass die Gebiete wegen Konflikten und schlechter Infrastruktur nur schwer zu erreichen seien. Darüber hinaus fehle es an Geld. Laut WHO starben im Jahr 1980, als die Impfung noch nicht überall eingeführt war, schätzungsweise 2,6 Millionen Menschen an den Masern.

Related:

Comments

Latest news

Vergiftete Pausenbrote: 26-Jähriger starb mehrere Jahre nach Tat
Georg Zimmermann, der Vorsitzende Richter, zeigte sich zum Prozessende ratlos, was das Motiv anging: "Wir wissen nichts". Generell aber gilt, dass sich nach einer erfolgreichen Revision durch den Angeklagten das Strafmaß nicht erhöhen darf.

Daniela Katzenberger im neuen Look
Alles, was du über das Haarupdate wissen solltest, erfährst du hier! Neben vielen anderen Dingen ist Kultblondine Daniela. Immer öfter zeigt sich Daniela Katzenberger ohne die für sie typischen Haarteile.

Schwesta Ewa geht am 12. Januar in den Knast - ohne Kind
Dort postete sie ein Foto von sich und Töchterchen Aaliyah vor einem Wandkalender und schrieb dazu: "Am 12.01. ist es soweit. Die einzige Mutter-Kind-Einrichtung in Nordrhein-Westfalen, die JVA Fröndenberg , nahm sie nicht auf.

Kunstdiebstahl in China - Verschollene Kunst in Shenzhen gefunden
Die Ausstellung führte zu einem Eklat: Der Künstler Anselm Kiefer selbst lehnte sie ab und sagte, er fühle sich "vergewaltigt". Weil die Eigentümerin des Gebäudes eine Herausgabe jedoch blockiere, verzögere sich der Rücktransport der sechs Funde.

Gerüchte um Wechsel zu Renault: Seat-Chef de Meo tritt zurück
Als Seat-Chef ist Luca De Meo überraschend zurückgetreten - nun gibt es Spekulationen, dass er zu Renault wechseln könnte. Danach solle De Meo die Verantwortung für die Allianz mit den japanischen Autokonzernen Nissan und Mitsubishi übernehmen.

Other news