Prozesse: Streit zwischen Pelham und Kraftwerk geht weiter

Wer Sequenzen aus anderen Stücken benutzen will sollte lieber um Erlaubnis fragen

Darum geht es um die Rechte an einem zwei Sekunden langen Tonschnipsel aus dem 1977 veröffentlichten Kraftwerk-Stück "Metall auf Metall".

In dem seit über 20 Jahren andauernden Streit um einen Rhythmusschnipsel der Elektrogruppe Kraftwerk will der Bundesgerichtshof (BGH) sein Urteil erst in einigen Wochen verkünden. Pelham hatte ungefragt einen Beat der Kraftwerker verwendet und ihn als Endlosschleife unter den Song "Nur mir" von Sabrina Setlur gelegt, ein im Rap und Hip-Hop üblicher Vorgang. Die Kraftwerk-Musiker Ralf Hütter und Florian Schneider-Esleben sahen dadurch ihr Urheberrecht verletzt.

Das Verfahren wird in der Musikbranche mit Spannung verfolgt, weil es sehr grundsätzliche Fragen zum Verhältnis von Kunstfreiheit und Urheberschutz aufwirft.

Mit dem Streit befassten sich bereits das Bundesverfassungsgericht und der Europäische Gerichtshof. Der Bundesgerichtshof verhandelt heute zum vierten und vermutlich letzten Mal über eine Klage gegen den Komponisten und Produzenten Moses Pelham.

Die deutschen Verfassungsrichter hatten klargestellt, dass ein generelles Verbot von Sampling ohne Erlaubnis zu stark in die Kunstfreiheit eingreift. Die Nutzung eines verfremdeten Samples in "beim Hören nicht wiedererkennbarer Form" jedoch führe zur Entstehung eines neuen und unabhängigen Werkes, ebenso wie die Nutzung eines Samples als musikalisches Zitat.

Welche Seite gewinnt, könnte sich heute endgültig zeigen ...

Related:

Comments

Latest news

Rush: Neil Peart ist tot
It is with broken hearts and the deepest sadness that we must share the terrible news that on Tuesday our friend, soul. Demnach sei der Musiker bereits am vergangenen Dienstag im kalifornischen Santa Monica verstorben.

Australien meldet für 2019 Wärmerekord - Panorama
Derzeit leidet der Kontinent infolge von Hitze und mangelndem Regen auch unter den historisch schlimmsten Buschfeuern . Die Maßnahme erlaubt Behörden und Helfern, zusätzliche Kräfte zu mobilisieren und Evakuierungen durchzusetzen.

Edd Byrnes (†87): "Grease"-Schauspieler ist tot"
Unter anderem spielte er bei "Leg ihn um, Django" und Grease an der Seite von Olivia Newton-John (71) und John Travolta (65) mit. Später hatte er Gastauftritte in den Fernsehserien "Eine schrecklich nette Familie", "Quincy" oder "Drei Engel für Charlie".

Kongo: Weltweit schlimmster Masernausbruch registriert - mehr als 6000 Todesfälle
Das liege unter anderem daran, dass die Gebiete wegen Konflikten und schlechter Infrastruktur nur schwer zu erreichen seien. Neben dem Masern-Ausbruch ist das Land auch seit mehr als einem Jahr mit einer verheerenden Ebola-Epidemie konfrontiert.

Vergiftete Pausenbrote: 26-Jähriger starb mehrere Jahre nach Tat
Georg Zimmermann, der Vorsitzende Richter, zeigte sich zum Prozessende ratlos, was das Motiv anging: "Wir wissen nichts". Generell aber gilt, dass sich nach einer erfolgreichen Revision durch den Angeklagten das Strafmaß nicht erhöhen darf.

Other news