Unfall in Südtirol: Todesfahrer muss im Gefängnis bleiben

Italien Luttach Trauernde stehen am Ort des Unfalls nach Sonnenuntergang. Ein Auto war in eine Gruppe Urlauber gefahren und hat dabei sechs junge Deutsche getötet

Zweimal hat Pflichtverteidiger Alessandro Tonon mit Unfallfahrer Stefan L. über den Crash gesprochen, durch den sieben deutsche Ski-Urlauber starben. Stefan L. sei schockiert gewesen, als er von den Todesopfern erfahren habe, so sein Anwalt. Das ergebe sich aus der Schwere des Unfalls, sagte Richter Emilio Schönsberg der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Mittwochmittag. Es tue seinem Mandanten wirklich leid, betont der Anwalt. Er soll zuvor laut einem Anwalt eingeräumt haben, zu viel getrunken zu haben und das Unglück zu bereuen.

Nach Polizeiangaben muss entschieden werden, ob der Mann in Untersuchungshaft bleibt, unter Hausarrest gestellt oder möglicherweise sogar auf freien Fuß gesetzt wird. Gegen 11.30 Uhr lag noch kein Ergebnis der Anhörung vor. Sieben Menschen starben, zehn weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Bei einer dieser Personen sei der Zustand "weiterhin kritisch", wie der Südtiroler Sanitätsbetrieb bekannt gab. Diese befindet sich weiterhin in der Klinik in Bozen.

Was passiert nach dem Autounfall mit sieben Todesopfern mit dem Unfallfahrer?

Der 27-jährige Südtiroler war im Wintersportort Luttach in eine Gruppe junger Menschen gerast. Die Behörden hatten bei Stefan L. nach seiner Festnahme mehr als 1,9 Promille Alkohol gemessen. Er kam zunächst ins Krankenhaus. Seit Montag ist er in Haft in Bozen, der Landeshauptstadt der norditalienischen Provinz Südtirol. Die Strafandrohung: 18 Jahre. Auf der selben Straße hatte vor einigen Jahren außerdem Bergsteiger-Legende Hans Kammerlander schon einmal einen tödlichen Unfall verursacht.

Die Ermittler gehen davon aus, dass neben dem Alkoholeinfluss auch zu schnelles Fahren eine Rolle spielte. Ihm wird unter anderem Tötung im Straßenverkehr vorgeworfen.

Related:

Comments

Latest news

Australien meldet für 2019 Wärmerekord - Panorama
Derzeit leidet der Kontinent infolge von Hitze und mangelndem Regen auch unter den historisch schlimmsten Buschfeuern . Die Maßnahme erlaubt Behörden und Helfern, zusätzliche Kräfte zu mobilisieren und Evakuierungen durchzusetzen.

Nach Einbruch ins Grüne Gewölbe - Schmuckstücke für mehrere Millionen in Israel angeboten
Bei den angebotenen Schmuckstücken handele es sich um den Sächsischen Weißen Brillanten und den Polnischen Weiße-Adler-Orden. Die Absender schrieben, ihre Nachricht sei nicht nachzuverfolgen, sie verwendeten verschiedene Verschlüsselungstechniken.

Jazzmusiker Wolfgang Dauner ist tot
Er galt als einer der "Urväter" des Jazz in Deutschland: Jetzt ist der Keyboarder, Komponist und Produzent Wolfgang Dauner im Alter von 84 Jahren gestorben.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news