Emeritierter Papst: Benedikt XVI. spricht sich gegen Ehe für Priester aus

Franziskus und Benedikt

Vorabveröffentlichungen zufolge wendet es sich vehement gegen eine Lockerung des Zölibats - und das zu einem Zeitpunkt, zu dem von Benedikts Nachfolger, Papst Franziskus, eine Entscheidung in eben dieser Frage erwartet wird.

Laut Benedikt XIV. betreffe die Ehe "den Mann in seiner Gesamtheit" - doch da das Priesteramt ebenfalls die Gesamtheit des Mannes beanspruche, "scheint es nicht möglich, beiden Berufungen gleichzeitig nachzugehen".

"Ich kann nicht still bleiben!".

Die Ehe erfordere, dass sich ein Mann völlig seiner Familie hingebe. Doch auch der Dienst für den Herrn erfordere die völlige Hingabe eines Mannes.

Benedikt und Kardinal Sarah warnen in dem Buch weiter, dass sich die katholische Kirche nicht von "schlechten Einlassungen, Theatralik, diabolischen Lügen und im Trend liegenden Irrtümern" beeinflussen lassen dürfe, "welche den priesterlichen Zölibat entwerten wollen". Sie warnen auch, dass Priester durch die "ständige Infragestellung" des Zölibats "verwirrt" würden.

Damit will das Kirchenoberhaupt auf das Ergebnis einer Bischofssynode zum Amazonasgebiet im Oktober 2019 reagieren. Eine Mehrheit der Teilnehmer hatte sich für die Priesterweihe verheirateter Männer ausgesprochen, um den Mangel an Geistlichen zu lindern.

Franziskus gilt zwar als Verfechter des Zölibats, hatte aber auch Mitgefühl mit den Gläubigen in der Region geäußert. Zudem betonte Franziskus, dass es sich bei dem Zölibat um eine Tradition und um kein Dogma handle. Zwei lebende Kirchenoberhäupter könnten für die päpstliche Unfehlbarkeit gefährlich werden, wenn der Zurückgetretene nicht, wie versprochen, schweige, sondern Stellung beziehe: "Solange zwei Päpste nebeneinander existieren, müssen sie als ewiger Beweis dafür gelten, dass Päpste fehlbar sind, denn bei jedem Zwist muss ein Papst zwangsläufig immer unrecht haben".

An diesem Mittwoch erscheint in Frankreich ein Buch mit dem Titel "Des profondeurs de nos coeurs" (Aus der Tiefe unserer Herzen), das den inzwischen 92 Jahre alten Benedikt XVI. sowie Kurienkardinal Robert Sarah aus Guinea als Autoren ausweist. Im letzten Frühjahr sorgte er für Empörung, indem er den massenhaften sexuellen Missbrauch von Klerikern durch die Gottlosigkeit und Permissivität der 68er-Revolution erklärte.

Als Argument gegen das Zölibat führen Benedikt und Sarah an, dass ein Verzicht auf das Zölibat zu einer Verwirrung führen würde. Der 74-jährige Präfekt der Gottesdienstkongregation ist einer der schärfsten Kritiker von Franziskus und Integrationsfigur des traditionalistischen Spektrums in der katholischen Kirche.

Der Fall lege nahe, dass Benedikt "in seiner Schwäche instrumentalisiert wird", sagte Kirchenkenner Püttmann.

Doch abgesehen von den Positionen in der Sache offenbart der jüngste Vorstoß des Ex-Papstes ein Problem neuer Art. Benedikt XVI. ist, wie unlängst ein Dokumentarfilm des Bayerischen Fernsehens auf erschütternde Weise zeigte, kaum noch in der Lage, verstehbar zu sprechen oder einer längeren Unterhaltung zu folgen.

Dass sich Benedikt nun in die heikle Zölibatsdebatte einschaltet, könnte als öffentlicher Versuch der Einflussnahme auf Franziskus verstanden werden.

Related:

Comments

Latest news

Medienbericht über Finanzprobleme: "Hans im Glück" soll verkauft werden
Sausalitos warf Hirschberger 2017 vor, Führungskräfte abgeworben zu haben und forderte 2017 eine Millionenentschädigung. Laut des Berichts würden Hirschbergers Anwälte daher versuchen, Anspruchsberechtigte zu einem Teilverzicht zu bewegen.

Oscar-Nominierungen werden in Hollywood bekanntgegeben
Dafür hat die deutsche Ko-Produktion "The Cave" (deutscher Titel "Die Höhle") Chancen auf einen Oscar als beste Dokumentation. Mit dem koreanischen Film "Parasite" räumte auch einer der Überraschungserfolge des Jahres bei den Nominierungen ab.

Sarah Lombardi: Sie schwärmt über Joti Polizoakis
Schließlich sind sie demnächst für "Holiday on Ice" wieder viel miteinander unterwegs, auf dem Eis natürlich auch eng umschlungen. Allerdings würde sie schon sagen, dass sie und Joti sich liebten: "Wir lieben uns sogar sehr stark!", so Lombardi.

Florian Silbereisen präsentiert die "Schlagerchampions 2020" - Wir verlosen das Album zur Sendung
Doch eine Sache dürfte dem Moderator und Schlager-Star Florian Silbereisen gar nicht gefallen , wie extratipp.com* berichtet. Roland Kaiser und Maite Kelly sind fester Bestandteil der Schlagerchampions mit Florian Silbereisen .

Konflikte - Irak: Neue Raketenangriffe auf Grüne Zone in Bagdad
Doch für eine Entwarnung ist es noch zu früh: In der Nacht sind erneut Raketen nahe der US-Botschaft in Bagdad einschlagen. Der direkte Angriff aus dem Iran markierte eine neue Stufe der Eskalation in dem seit Monaten dauernden Konflikt.

Other news