Royales Krisentreffen: Harry darf in Teilzeit gehen

Queen Elizabeth II

Hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie befanden sich jedoch bislang nicht unter den Auswanderern. Mit ihrer Stellungnahme konnte Queen Elizabeth diese zwar nicht klären, vielmehr schien sie aber einen anderen Zweck zu erfüllen: Mit der Demonstration von familiärem Zusammenhalt nahm das Statement der britischen Boulevardpresse den Wind aus ihren Segeln.

Ihre Familie und sie selbst unterstützten den Wunsch von Harry und Meghan, ein "neues Leben als junge Familie zu schaffen".

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben ihren Rückzug als Mitglieder des britischen Königshauses bekanntgegeben. Später wurde das Land auf Kanada eingegrenzt: Die Herzogin wurde als Meghan Markle in den USA geboren, hat aber als Schauspielerin ("Suits") einige Jahre in Kanada verbracht.

Premierminister Johnson äußerte sich daraufhin optimistisch: "Ich bin absolut zuversichtlich, dass sie das klären werden", sagte der Tory-Politiker - und fügte hinzu, dass ihnen dies wahrscheinlich besser ohne besondere Ratschläge von ihm gelinge.

In dieselbe Kerbe schlug der "Daily Mirror": Die 93-jährige Queen habe "Selbstlosigkeit" bewiesen, während ihr Enkel und dessen Frau die Monarchin "respektlos" behandelt hätten. Die kanadische Regierung erwägt etwa, den Schutz des prominenten Paares zu übernehmen. Gemeint sind damit wahrscheinlich die eigentlichen Knackpunkte des neuen Lebens von Harry und Meghan: Beispielsweise muss geklärt werden, welche Geschäfte sie künftig tätigen dürfen, ob sie ihre Titel behalten und wer für ihre Sicherheit aufkommt. Es seien noch "viele Gespräche nötig". Außerdem respektiert sie ihren Wunsch, nicht mehr von öffentlichen Geldern leben zu wollen. Ein Freund von Prinz Charles sagte der Zeitung über Harry: "Er hat keine unbegrenzten Ressourcen".

Finanzen: Laut dem "Mirror" wurden Harry und Meghan gebeten, einen Plan vorzustellen, wie sie ihre finanzielle Unabhängigkeit erreichen wollen. In einem Krisengespräch am Montag hatte Königin Elizabeth II. die Pläne grundsätzlich gebilligt. Demnach sei Herzogin Meghan nicht mit Absicht vom Krisentreffen ausgeschlossen worden.

Related:

Comments

Latest news

Stellungnahme der Prinzen - Harry und William empört über Zeitungsartikel
Ihre Familie und sie selbst unterstützten den Wunsch von Harry und Meghan , ein "neues Leben als junge Familie zu schaffen". Wie genau das Herzogpaar seine zukünftige Rolle als Teilzeit-Royals gestalten will, ist allerdings noch unklar.

Dritter Tag im Dschungel: Tierische Tuchfühlung für Danni
Dort bricht die 27-Jährige in Tränen aus: "Ich schwöre dir eins: wenn ich etwas im Leben hasse, dann wenn man falsch ist". Wie haben die Menschen es hier ausgehalten, lange zu bleiben. "Camping ist nichts für mich", nörgelte Danni .

Sarah Lombardi: Sie schwärmt über Joti Polizoakis
Schließlich sind sie demnächst für "Holiday on Ice" wieder viel miteinander unterwegs, auf dem Eis natürlich auch eng umschlungen. Allerdings würde sie schon sagen, dass sie und Joti sich liebten: "Wir lieben uns sogar sehr stark!", so Lombardi.

Doku bei Amazon Prime: Til Schweiger dreht Film über Bastian Schweinsteiger
Für Schweinsteiger sei es extrem wichtig gewesen, dass Til Schweiger das Zepter für seinen Dokumentarfilm übernahm. Normalerweise muss ich zu so was erst einmal in ein Drehbuchschreiben. "Über ihn muss ein Film gedreht werden!".

Florian Silbereisen präsentiert die "Schlagerchampions 2020" - Wir verlosen das Album zur Sendung
Doch eine Sache dürfte dem Moderator und Schlager-Star Florian Silbereisen gar nicht gefallen , wie extratipp.com* berichtet. Roland Kaiser und Maite Kelly sind fester Bestandteil der Schlagerchampions mit Florian Silbereisen .

Other news