"Bachelor" Sebastian Preuss: Opfer von Schwan-Prügelei bezichtigt ihn der Lüge

Wie aktuell in sozialen Medien spekuliert wird, soll Sebastian Preuss (29) an seinem 18. Geburtstag 2008 in eine Prügelei in München verwickelt gewesen sein. Doch neue Details aus seiner Vergangenheit werfen ein ganz anderes Licht auf den Junggesellen. Zwar befand er sich an seinem 18. Geburtstag tatsächlich an der Isar, auch zu einer Handgreiflichkeit soll es gekommen sein, allerdings habe jemand zuvor Preuss provoziert. "Sie bewarfen mich mit faustgroßen Steinen, mit vollen Bierflaschen und einem glühenden Holzkohlegrill". Außerdem sollen sie das Opfer als Ossisau beschimpft, geschlagen und getreten haben.

Sebastian Preuss: Hat der aktuelle Bachelor einen Mann mit einem lebendigen Schwan verprügelt? Der Schwan überlebte die Attacke.

Die Vorwürfe wurden vor einigen Tagen publik, doch der Bachelor bestreitet das Geschehen. "Auch meine damalige Freundin wurde beim Versuch, mich vor den drei Tätern zu schützen, als ich bereits blutend am Boden lag, angegriffen und weggestoßen, weil die Täter weiter auf meinen Kopf eingetreten haben", schilderte er die Tat. "Der Streit ist eskaliert, als der Typ auf mich losgegangen ist", schildert Sebastian Preuss den Vorfall im Gespräch mit RTL. Ich hatte damals einen Schäferhund-Welpen, mit dem ich abgehauen bin. Er habe nie einem Tier etwas zuleide getan, er sei mit Tieren aufgewachsen. "Wie soll das auch gehen, so einen Schwan zu packen?" Was der Münchner allerdings wohl verdrängt hat: Der Fall wurde bereits 2009 sehr genau dokumentiert. Wegen seines ostdeutschen Dialekts bepöbelten Sebastian P. und Istvan Z. den Brandenburger.

Doch wie falsch und absurd können die Schilderungen wirklich sein, wenn Sebastian laut "Bild" damals alles vor Gericht zugegeben hat und wegen Beleidigung, Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz verurteilt wurde?

Auch beim ersten Einzeldate in Folge zwei sprach Sebastian von seiner Vergangenheit. Es ärgere ihn, dass Sebastians Version der Geschichte seiner Meinung nach "in Gänze gelogen" ist und er sich "als Verwechslungsopfer und Justizopfer darstellen will". Will er den Zuschauern weismachen, bei dem Sebastian P. aus den Berichten handelt es sich nicht um ihn? Es existieren Fotos vom Gerichtsprozess, auf denen Sebastian deutlich zu erkennen ist - auch wenn die Aufnahmen zehn Jahre alt sind.

Aber wie reagiert der Sender RTL auf die weiteren dunklen Details aus Sebastians Vergangenheit?

Related:

Comments

Latest news

Disney benennt Hollywood-Studio um
Das seither ebenfalls zu Disney gehörende Filmstudio Fox Searchlight heißt den Berichten zufolge künftig Searchlight Pictures . Der Disney-Konzern selbst äußerte sich zunächst nicht zu den Berichten.

Apple wird Standort in München ausweiten
Mit Wirtschaftsreferenten Clemens Baumgärtner hatte er auch einen interessanten Gesprächspartner vor Ort. Bereits nächstes Jahr könnten in München jedoch um ein vielfaches mehr Arbeitsplätze entstehen.

International In Italien wiedergefundenes Klimt-Gemälde ist echt
Es ist Teil einer Serie von Damenporträts, die der Künstler in den letzten Jahren seiner Arbeit kreiert hat. Das "Bildnis einer Frau" aus der Zeit 1916-1918 gilt als eines der meist gesuchten Gemälde der Welt.

Betriebsrat: Mindestens 10 000 Arbeitsplätze bei Real in Gefahr
Koch betonte lediglich, dass der Verkauf des Tochterunternehmens, ebenso wie der des Chinageschäfts "plangemäß" voranschreite. Eine Metro-Sprecherin wies auf WAZ-Anfrage den Eindruck zurück, mit dem Real-Verkauf drohe ein Kahlschlag.

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Other news