Terry Jones, Mitglied von Monty Python, ist tot

Trauer

Terry Jones war sowohl als Autor, als auch als Darsteller für "Monty Python" aktiv und erlebte damit seinen großen Durchbruch. 2015 inszenierte er den Film "Absolutely Anything" mit Simon Pegg in der Hauptrolle und den Stimmen seiner Monty-Python-Kollegen.

Prominente reagierten bereits auf den Tod von Terry Jones. Sie beriefen sich auf Jones' Familie.

Mit Monty Python wurde er weltberühmt - jetzt ist der britische Komiker Terry Jones im Alter von 77 Jahren gestorben, wie sein Agent der BBC bestätigte.

Die Komikertruppe Monty Python feierte in den 70er Jahren mit Fernsehserien und Filmen wie "Monty Python and the Holy Grail" ("Die Ritter der Kokosnuss") riesige Erfolge.

Mit Bartschatten, buschigen Augenbrauen und kreischender Stimme verkörperte Terry Jones mit Wonne die weiblichen Quälgeister der Monty-Python-Truppe - beispielsweise in der Bibelfilm-Persiflage "Das Leben des Brian" (1975). Alle Mitglieder starteten schließlich mehr oder weniger erfolgreiche Solo-Karrieren.

2016 wurde bekannt, dass er an Demenz leidet. Seine Familie erklärte, er habe lange Zeit mutig und immer mit Humor gegen die Krankheit angekämpft.

Der Komiker Stephen Fry schrieb in Anspielung auf eine der berühmtesten Szenen aus "Monty Python's Flying Circus": "Auf Wiedersehen, Terry Jones".

Geboren wurde Jones 1942 in Wales. Nach seinem Studium schrieb und spielte er in verschiedenen TV-Shows. "Seine kompromisslose Individualität, sein unerbittlicher Verstand und sein außergewöhnlicher Humor haben in sechs Jahrzehnten unzähligen Millionen Menschen Freude bereitet". Dass er gerade an dieser Form leide, die Jones langsam der Sprache beraube, sei "die grausamste Sache, die jemand treffen kann, für den einst Worte, Ideen, Argumente, Witze und Geschichten der Stoff des Lebens waren".

Related:

Comments

Latest news

Fünfte Ehe: Pamela Anderson heiratet Produzenten Jon Peters
Die Feier fand im privaten Kreis in Malibu statt, wie Andersons Sprecherteam bestätigte. Der Glückliche ist nicht mehr der Jüngste, aber er ist Filmmogul.

Hackerangriff auf Amazon-Chef: Saudischer Kronprinz soll Bezos ausspioniert haben
Vom Guardian um eine Stellungnahme gebeten, antwortete Bezos lediglich, er kooperiere mit laufenden Untersuchungen der Behörden. Das habe die Zeitung von Zeugen erfahren, die mit der Untersuchung von Bezos' Handy vertraut sein sollen.

"hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg fällt wochenlang aus"
Wie der WDR berichtet, leidet der Moderator Frank Plasberg (62) an schlimmen Schwindelanfällen. Sie ist unter anderem als Moderatorin aus dem "ARD-Morgenmagazin" bekannt.

Disney+ startet eine Woche früher in Deutschland
Weitere europäische Märkte folgen dann im Sommer, dazu zählen unter anderem Belgien, Portugal und die skandinavischen Länder. Warum der Start um eine Woche vorgezogen wird, ist nicht bekannt, Disney hat sich dazu nicht näher geäußert.

Kein Dschungel für Wendler-Tochter Adeline
Zuletzt sorgte ein Foto auf Twitter für (fragwürdige) Aufregung, dass Herrn Wendler in seiner " vollen Pracht " zeigen soll. Die Tochter von Claudia Norberg und Michael Wendler interessiert sich nicht für die Dschungel-Abenteuer ihrer Mutter.

Other news