Uhr wird er verkündet - Käufer für Ferienflieger Condor gefunden

Uhr wird er verkündet - Käufer für Ferienflieger Condor gefunden

Der Ferienflieger Condor fliegt unter neuem Eigentümer weiter: Nach monatelanger Suche hat die angeschlagene Airline einen Käufer gefunden.

Condor konnte sich mit einem staatlichen Überbrückungskredit finanziell über Wasser halten. "Es gibt keine Unsicherheit mehr". Eine exakte Summe wollte Condor-Finanz-Chef Christoph Debus auch in dieser Hinsicht nicht nennen. Teckentrup soll bei Condor an der Spitze bleiben. Es fehlt Condor-Geschäftsführer Christian Schmitt, zuständig für Operations. "Zusammen werden wir doppelt so viele Passagiere bedienen und damit eine der größten Luftfahrtgesellschaften und eine führende Ferienfliegergruppe in Europa bilden", sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup.

Im Zuge der Käufersuche hatte die Condor-Belegschaft Opfer gebracht, um die Gewinnaussichten zu verbessern. So sollen in der Frankfurter Verwaltung 170 Stellen wegfallen, außerdem stehen 150 Flugbegleiter-Jobs auf der Streichliste. Er hob zugleich hervor, dass seine Unternehmensgruppe, zu der die LOT und in Zukunft auch die Condor gehören, konsequent auf Wachstum ausgerichtet sei.

Eine zweistellige Zahl an Firmen hat sich in den vergangenen vier Monaten um den profitablen deutschen Ferienflieger bemüht. Die letzten Verhandlungen beim Notar dauerten die ganze Nacht. Deshalb sei auch erst am Freitagmorgen der Vertrag zur Übernahme der Condor unterschriftsreif gewesen. Zusammen wollen sie einen europäischen Luftfahrtkonzern mit mehr als 20 Millionen Passagieren pro Jahr schaffen. "Nach dieser Hochzeit wird sich unser Geschäft fast verdoppeln", sagte Milczarski. Bislang ist die polnische Airline Lot als Staatskonzern mit 80 Flugzeugen im Linienverkehr unterwegs. Condor kommt auf knapp 60 Jets.

Für Urlauber ändert sich zunächst nichts. "Condor wird weiterhin unter ihrem derzeitigen Management geführt werden und gleichzeitig von der erweiterten Konnektivität und den operativen Synergien zwischen den Fluggesellschaften profitieren", teilten die Unternehmen mit. Das Darlehen werde im April zurückbezahlt, sagte Teckentrup. Zudem sind neue Langstreckendestinationen geplant und das seit Jahren aufgeschobene Update der Condor-Langstreckenflotte.

Milczarski spricht dabei von rund 20 neuen Flugzeugen, die für Condor bestellt werden könnten, auch weil die Airline in der Vergangenheit Maschinen der kanadischen Air Transat leasen musste, sprich: der Bedarf teils höher war, als es die Flotte hergab. "Wir bezahlen einen fairen Preis", sagte Milczarski lediglich.

Für deutsche Reiseveranstalter ist die Rettung von Condor eine gute Nachricht.

Die Thomas-Cook-Insolvenz ist wieder im Gespräch in den Medien. Sie befürchteten, sonst von Tuifly, Ryanair und Easyjet abhängig zu sein. Nun kündigte Alltours an, die Kooperation mit Condor noch auszubauen.

Related:

Comments

Latest news

Brandenburger Regierungssprecher: Tesla stimmt Grundstückskauf zu
Auch in den kommenden Tagen wollen die Tesla-Gegner ihre Proteste fortsetzen, unter anderem mit einem Waldspaziergang. Dafür könnten mittelfristig etwa 8.000 Arbeitsplätze entstehen, laut Antragsunterlagen final sogar 12.000.

Türkei: Mehrere Tote bei schwerem Erdbeben
Eines der tödlichsten Beben war eines der Stärke 7,6 im Jahr 1999 mit Epizentrum in Gölcük südöstlich von Istanbul. Die Katastrophenschutzbehörde Afad hatte zunächst angegeben, dass das Beben eine Stärke von 6,8 gehabt habe.

Gudrun Pausewang (91) tot: Die Kinderbuchautorin schrieb "Die Wolke"
Die Schriftstellerin lebte mehr als drei Jahrzehnte im osthessischen Schlitz, wo sie einen Großteil ihrer Bücher verfasste. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland 1972 ließ sie sich in Schlitz (Hessen) nieder, wo sie mehr als 35 Jahre wohnte.

Oberhaus gab nach: Britisches Parlament billigt endgültig Brexit-Gesetz
Die Feierlichkeiten zum EU-Austritt werden im Vereinigten Königreich eher bescheiden ausfallen: Johnson will am 31. Dabei geht es um das Recht unbegleiteter Flüchtlingskinder, zu Verwandten in Großbritannien zu ziehen.

Patrick Stewart über seine "Star Trek"-Rolle: "Jean-Luc Picard wäre Vorsitzender der Grünen"
Wöchentlich erscheint eine neue Episode in der englischen Originalversion und der deutschen Synchronfassung. Januar exklusiv bei Prime Video.

Other news