Wegen Corona-Virus - Swiss streicht alle Flüge von und nach China

Mittlerweile hat sich der Virus auf ganz China ausgebreitet. APA  AFP  NOEL CELIS

Die Lufthansa - und weitere Fluggesellschaften - streichen vorerst alle Flüge von und nach China. Die Flüge sollen bis zum 9. Februar ausgesetzt werden.

Nun reagiert auch Lufthansa und Swiss: "Aus operativen Gründen ist die Buchungsannahme für Flüge nach China (Festland) bis Ende Februar gestoppt", teilte die Lufthansa mit. "Diese wird planmäßig landen und planmäßig nach Wien zurückkehren, weiters startet heute um 17.45 Uhr eine Maschine nach Peking, auch dieser Flug wird durchgeführt, um unseren Fluggästen die Reisemöglichkeiten zu bieten und andererseits Kapazitäten zu haben, um die vor Ort befindlichen Crews und Kunden nach Hause zu befördern", heißt es seitens Austrian Airlines zu "Heute". Hiervon ausgenommen sind Reisen von und nach Hongkong und Macau, so das Unternehmen.

Wöchentlich gehen insgesamt 73 Flüge der Lufthansa und ihrer Töchter Swiss und Austrian nach China und Hongkong. Aus Frankfurt werden die Städte Nanjing, Peking, Shanghai, Qingdao und Chengyang angeflogen.

Am Mittwoch hatte es an Bord einer Lufthansa-Maschine einen Corona-Verdachtsfall gegeben.

Indes haben zahlreiche Länder damit begonnen, ihre Staatsangehörigen aus der vom neuen Coronavirus am stärksten betroffenen chinesischen Provinz Hubei mit der Provinzhauptstadt Wuhan heimzuholen. "Wir beobachten die Lage sehr genau", sagte ein Lufthansa-Sprecher am Mittwoch auf Anfrage. Nach der medizinischen Untersuchung seien sie als unbedenklich entlassen worden. Es bestehe derzeit kein Grund, die Flugbegleiter und Piloten unter besondere Beobachtung zu stellen. Zudem sei immer noch nicht klar, ob der Chinese tatsächlich mit dem Coronavirus infiziert sei.

Related:

Comments

Latest news

Huawei: Bundesregierung soll Beweise für Hilfe bei Spionage haben
Januar, das WDR , NDR und "Süddeutscher Zeitung" vorliegt und über das zuerst das "Handelsblatt" berichtet hatte. Die Diplomaten kritisieren, dass das Bundeskanzleramt " Gesetzentwürfe seit Monaten angehalten " habe.

Nach 22 Jahren: "heute"-Moderatorin Petra Gerster hört auf"
Neben Gerster werden die "heute"-Sendungen um 19 Uhr von Christian Sievers und Barbara Hahlweg moderiert". Nach mehr als 22 Jahren wird sie es voraussichtlich im November zum letzten Mal tun.

Drei weitere bestätigte Coronavirus-Fälle in Bayern
Im Gespräch erläutert unsere Korrespondentin aus München, Birgit Fenzel, Details zum Infektionsweg und den behördlichen Maßnahmen. Dienstagmorgen war bekannt geworden, dass sich ein Mann (33) aus dem Landkreis Landberg in Bayern mit dem Virus infiziert hat.

Brexit - Europaparlament will Austrittsvertrag ratifizieren
Als letzter Schritt im Ratifizierungsprozess müssen bis Donnerstag die EU-Regierungen nochmals dem Vertrag zustimmen. Während einer Übergangsphase bis Ende 2020 bleibt Großbritannien aber noch im EU-Binnenmarkt und in der Zollunion.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Other news