Danni Büchner: Ihre Managerin hat gekündigt

Verdreht Danni Büchner bezüglich ihrer Zusammenarbeit mit Melanie Thiele die Tatsachen

Das Dschungelcamp hat Nachwehen - für Danni Büchner (41). Erst sorgt sie im Dschungelcamp für Unruhe und glänzt nicht unbedingt mit ihren Aussagen bei den Zuschauern.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung äußerte Danni Büchner kurze Zeit später, dass Melanie Thiele gar nicht ihre Managerin gewesen sei".

Aber von vorne: Melanie Thiele war während Dannis Zeit im Dschungelcamp ihre Managerin.

Ich kenne Melanie Thiele seit Oktober letzten Jahres. Nach dem Dreh für die RTL-Show habe die Witwe von Jens Büchner festgestellt, dass "Melanies und meine Vorstellungen davon nicht miteinander vereinbar waren". "Was nicht schlimm ist, sie hat sich sehr engagiert, ohne Zweifel, wofür ich auch dankbar bin, aber für Weiteres fehlt die Basis", erklärte die Blondine. "Diese Basis ist nicht mehr gegeben, daher habe ich die Zusammenarbeit mit Danni Büchner beendet". "Sie hat mich beim Sender als Managerin angegeben, auch an allen Magazinen und Redaktionen meinen Kontaktdaten weitergegeben".

Ein großer Knackpunkt zwischen den beiden war offenbar ein Gewinnspiel, dass Melanie laut der TV-Kandidatin ohne eine Absprache auf deren Instagram-Profil veranstaltet haben soll: Während die Fünffach-Mama noch im Dschungel verweilte, habe die Managerin in Dannis Namen deren Fans die Chance versprochen, eine Reise nach Mallorca zu gewinnen.

Related:

Comments

Latest news

Shannen Doherty ist erneut an Krebs erkrankt: "Im vierten Stadium"
Schreckensbotschaft von Shannen Doherty (48)! "Für etwas, das größer ist, als ich". Doch ein Rechtsstreit mit ihrer Versicherung werde bald verhandelt.

US-Model Ashley Graham zeigt erste Fotos ihres Babys
Ashley sagte, sie wolle ihren Sohn noch diese Woche in ihrem Podcast ‚Pretty Big Deal with Ashley Graham' der Welt vorstellen. Jetzt, gut zwei Wochen nach der Geburt, teilte sie auf ihrem Instagram-Account erste Fotos ihres Sohnes .

Dresdner Semperopernball: Auch Mäzen Dietmar Hopp und Uli Hoeneß sagen ab
Auch Partner wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) und die "Sächsische Zeitung" (SZ) hatten sich distanziert. Der Ballverein kündigte an, über die Zukunft des Balls und die Frage der Ordensverleihung beraten zu wollen.

Notlandung: Boeing 767 von Air Canada nach Madrid umgekehrt
Ein Flugzeug mit 128 Passagieren an Bord hat wegen eines beschädigten Reifens eine Sicherheitslandung in Madrid durchgeführt. Mit diesem Zwischenfall hatten die Probleme am Flugzeug von Air Canada nach bisherigen Informationen nichts zu tun.

Donald Trump: Erste Vorwahl um den Posten des US-Präsidenten | Politik
Die demokratischen Präsidentschaftsbewerber absolvierten in Iowa bis zum Schluss Wahlkampfveranstaltungen im Akkord. Der Präsidentschaftskandidat wird dann im Juli bei einem Parteitag in Milwaukee im Bundesstaat Wisconsin bestimmt.

Other news