Dresdner Semperopernball: Auch Mäzen Dietmar Hopp und Uli Hoeneß sagen ab

Der Dresdner Semperopernball 2020 ist in aller Munde aber ganz

Die umstrittene Verleihung des St. -Georgs-Ordens an Ägyptens Präsidenten Abdel Fattah El-Sisi bringt den SemperOpernball weiter in Probleme. Wie das Presseteam des Balls am Abend mitteilte, werde man aus Respekt vor den Diskussionen der letzten Tage diesmal auf eine Preisverleihung verzichten. Das Konzept für die 15. Jubiläumsausgabe sei überarbeitet worden.

Nach zwei Moderatorinnen haben laut einem Medienbericht auch SAP-Gründer Dietmar Hopp und der frühere FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß ihre Teilnahme am Dresdner Semperopernball abgesagt. Wer nun neben Schlagersänger Roland Kaiser die Veranstaltung moderiert, sei noch nicht entschieden.

Der Ballverein kündigte an, über die Zukunft des Balls und die Frage der Ordensverleihung beraten zu wollen.

Doch dann zog auch Mareile Höppner zurück. Diese begründete den Schritt mit "einem Ansturm von Hass und Anfeindungen" bis zur Bedrohung nach ihrer Nominierung, ohne konkret zu werden. Auch Partner wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) und die "Sächsische Zeitung" (SZ) hatten sich distanziert.

Roland Kaiser dürfte das Lachen auch langsam vergehen.

Gut vier Wochen vor der Bischofswahl in der sächsischen Landeskirche haben sich die drei Kandidaten am Montagabend in Dresden erstmals öffentlich vorgestellt.

Related:

Comments

Latest news

Bis zu 35 syrische Soldaten bei türkischen Angriffen getötet
Anders als die drei anderen Deeskalationszonen wird Idlib immer noch nicht von der Regierung in Damaskus kontrolliert. Erdogan betonte weiter, sein Land werde keine Wahl haben und müsse notfalls dieselben Schritte unternehmen wie zuvor.

Protest: JLo holt bei Super-Bowl-Show Tochter Emme auf die Bühne
Der schliesslich dargebotene Auftritt der Poprocker von Maroon 5 wurde von vielen Zuschauern als uninspiriert wahrgenommen. Sie hüllte sich für einen Teil ihres Auftritts in einen Mantel aus Kunstpelz, der von aussen die Flagge der USA zeigte.

"Todesurteil" für Zivilisten: USA wollen wieder Landminen einsetzen
US-Präsident Donald Trump hebt das Landminen-Verbot für die US-Streitkräfte auf - Hilfsorganisationen üben heftig Kritik. Trump begründete, er wolle seinen Streitkräften "Flexibilität und die nötigen Kapazitäten zum Siegen" geben.

Canberra in Australien: Behörden rufen wegen Bränden Notstand aus
Die Flammen haben in der Hauptstadtregion schon 18.500 Hektar zerstört, das entspricht der Fläche von etwa 26.000 Fußballfeldern. Im Bundesstaat New South Wales, der das Hauptstadtterritorium auf allen Seiten umschließt, brennen derzeit mehr als 60 Feuer.

Tour: Madonna muss schon wieder Konzerte absagen
Sie sitzt viel auf der Bühne oder steht einfach. "Das hat mir schon enorm geholfen, aber ich muss trotzdem vorsichtig sein. Früher gab es ausgiebige Tanzeinlagen, heute teilt Madonna Videos von sich, die sie mit einem Gehstock zeigen.

Other news