Ex-Freundin von Prinz Harry tot in Wohnung aufgefunden

Britische Moderatorin Caroline Flack tot aufgefunden

Caroline Flack wurde, so ist es übereinstimmend in mehreren britischen Medien zu lesen, leblos in ihrer Londoner Wohnung aufgefunden worden.

Die britische Unterhaltungswelt steht unter Schock: Die beliebte TV-Moderatorin Caroline Flack ist im Alter von nur 40 Jahren gestorben. Seine Familie ist untröstlich: "Kirk hat ein gutes Leben geführt und hinterlässt ein Vermächtnis im Filmbereich, das noch für Generationen bestand haben wird", äußerte sich sein Sohn Michael gegenüber People. "Wir können bestätigen, dass unsere Caroline heute, am 15. Februar, verstorben ist", heißt es dort. Die ehemalige Gastgeberin von "Love Island" habe sich nur wenige Stunden, nachdem ihr mitgeteilt worden war, dass sie am 4. März vor Gericht erscheinen müsse, umgebracht. Bereits im Dezember plädierte sie deshalb auf "nicht schuldig". Die Presse werde außerdem dazu aufgefordert, "in dieser schwierigen Zeit", die Privatsphäre der Familie zu respektieren. Denn die Britin soll in der Vergangenheit ihren Freund angegriffen haben. So leitete sie durch Sendungen wie "The X Factor", "Love Island" oder der britischen Version des Dschungelcamps.

Caroline Flack wurde als Moderatorin bekannt. Der britische Sender ITV2 veröffentlichte nachdem Tod Flacks nun ein Statement via Twitter. Während ihrer Lebensbahn sorgten auch ihre Beziehungen immer für Gesprächsstoff. Dabei war sie neben Promi-Männern wie Harry Styles auch für kurze Zeit mit Prinz Harry liiert.

Related:

Comments

Latest news

Pietro Lombardi: Schock im DSDS-Recall! Er verlässt plötzlich die Jury | Region
Juror Pietro Lombardi muss sich während der RTL-Show übergeben. "Samstag (15.02.2020) geht es weiter mit dem Recall bei DSDS ". Drama im Recall von "Deutschland sucht den Superstar": Eine Welle erfasst das DSDS-Set und Dieter Bohlen überschlägt sich *.

Coronavirus - Mobilfunk-Messe MWC in Barcelona abgesagt
Zuvor hatten viele wichtige Aussteller angekündigt, in diesem Jahr der Messe fernzubleiben. Das wäre für sie wichtig gewesen, um die Ausgaben von Versicherungen zurückzubekommen.

Sicherheitskonferenz in München - Macron erstmals mit dabei ⋆ Nürnberger Blatt
In der deutschen Politik werde gerne gesagt, dass es für diese Konflikte "keine militärische Lösung geben" könne. Sicherheitskonferenz in München hat Frank-Walter Steinmeier scharfe Worte in Richtung USA gesendet.

Bundesweiter Rückruf bei Rewe - Kunststoffteile in Kuchen
Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Andere Waren des Herstellers sowie andere Chargen und Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen.

Banksys neues Streetart-Werk in Bristol zerstört
Normalerweise bekennt sich der Künstler auf seinem Instagram-Account zu seinen Werken. Bekannt ist, dass er aus Bristol stammt und Ende der 90er Jahre nach London kam.

Other news