App Store Confidential - Apple möchte Buch verbieten

App Store Confidential - Apple möchte Buch verbieten

Wie die Zeit berichtet, soll Apple mit einer Unterlassungsklage gegen den Autor vorgehen. In "App Store Confidential" hat er also einiges über Apple zu erzählen. Das Buch stellt laut dem herausgebenden Hamburger Murmann Verlag "ein persönlicher Blick hinter die Kulissen von Apples wichtigstem Business" dar. Laut dem Handelsblatt verlangt man in zwei Abmahnungsschreiben, das Buch "nicht zu veröffentlichen, sämtliche darauf bezogene Ankündigungen zurückzunehmen, die Auslieferung des Buchs zu stoppen, etwaige bereits ausgelieferte Buchexemplare zurückrufen und sämtliche Buchexemplare sowie Kopien des Buchmanuskripts zu vernichten".

Nach Informationen der Wochenzeitung "Die Zeit" glaubt Apple, dass in dem Werk des Managers Tom Sadowski "Geschäftsgeheimnisse" verraten würden, die für das Unternehmen von "erheblichem wirtschaftlichen Wert" seien.

So vertraulich, dass Apple jetzt laut focus und zeit-online fordert, dass nicht mehr vertrieben wird, alle Exemplare aus dem Handel zurückgeholt werden und die Bücher eingestampft werden. Natürlich räumt Sadowski in seinem Buch auch mit seiner Vergangenheit bei Apple auf und gewährt den einen oder anderen Einblick in die tagtägliche Arbeit bei dem iPhone-Riesen. Ein waschechter Enthüllungsbericht mit Skandalcharakter liegt hier demnach nicht vor - Sadowski erzählt allerhöchstens ein paar witzige Anekdoten aus Sadowskis Berufsalltag. Echte Geheimnisse aber sind in dem Buch nicht zu finden.

Apple bringt seine Anwälte ins Spiel, da das Unternehmen der Meinung ist, der Autor verstoße gegen Klauseln in seinem ehemaligen Apple-Vertrag.

Noch ist das Buch zu haben, bei Amazon findet man es auch in der Kindle-Version als E-Book und als Taschenbuch.

Related:

Comments

Latest news

Nach 26 Jahren: Ehe-Aus bei Jürgen Trovato & Marta
Jetzt nimmt er sein Handy überall hin mit und telefoniert in anderen Räumen", so die aus Mönchengladbach stammende Familienmutter. Teil der Sendung war auch Tochter Sharon, die seit Anfang Februar mit "DSDS"-Gewinner Severino Seeger zusammen ist".

Streit um Klinik-Aufenthalt: Clan-Mitglied muss ausreisen
Es sei ein Fehler der MHH gewesen, "die öffentliche Sicherheit und Ordnung durch die Behandlung des Montenegriners zu gefährden". Grund für die Verletzungen war offenbar eine blutige Clan-Fehde um Drogengeschäfte, in die Igor K. verwickelt sein soll.

Tödliche Schüsse in Hanau - Rechtsextremes Motiv vermutet
Die Polizei und die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Main bestätigten die Berichte bezüglich des Motivs zunächst nicht. In der Shisha-Bar "Midnight" am Heumarkt , im Herzen der 98 000-Einwohner-Stadt, sollen mehrere Menschen getötet worden sein.

Medien - Rundfunkbeitrag: Kommission empfiehlt 18,36 Euro ab 2021
Die Kommission erstellt ihren Bericht auf Grundlage des Finanzbedarfs, den die Sender bei der Kommission zuvor angemeldet haben. Die KEF gibt als unabhängiges Gremium eine Empfehlung ab, wie hoch der Rundfunkbeitrag ab 2021 für vier Jahre ausfallen sollte.

Bloomberg stellt sich Rivalen um US-Präsidentschaftskandidatur
Bloomberg qualifizierte sich für die Debatte in Las Vegas am Mittwoch, die nach Schweizer Zeit in die Nacht auf Donnerstag fällt. März konzentrieren, an dem 14 Staaten gleichzeitig Vorwahlen abhalten.

Other news