Ozzy Osbourne sagt erneut Konzerte ab

Ozzy Osbourne

Nachdem Ozzy Osbourne kürzlich seine Parkinson-Erkrankung bekanntgab, sagt er nun seine für das Frühjahr 2020 geplante US-Tour ab. In einem dazu veröffentlichten Pressetext gibt der Künstler an, wegen gesundheitlicher Probleme nicht spielen zu können.

Grund für die Tourabsage ist der Umstand, dass der Sänger sich in der Schweiz einer Therapie unterziehen muss, die etwa sechs bis acht Wochen in Anspruch nehmen soll.

"Ich bin so dankbar, dass alle so geduldig waren, weil ich ein Scheiß-Jahr hatte", schrieb Osbourne. Zudem erklärte er, dass er keine Tour beginnen wolle um dann eventuell kurzfristig Konzerte abzusagen.

Osbourne wurde mit Parkinson diagnostiziert, nachdem er im vergangenen Februar einen Sturz erlitten hatte. Eine Absage kurz vor dem Konzertbeginn ist seiner Meinung nach nicht fair gegenüber den Fans. Nach eigenen Angaben kämpfe er aber schon seit 2003 mit der Nevenkrankheit.

Leute, die bereits Tickets gekauft haben, bekommen übrigens ihr Geld zurückerstattet. Die geplanten Termine in Europa im Herbst, unter anderem am 16.11.in Wien und am 26.11.in München, sollen aber stattfinden. Im November und Dezember kommt Osbourne für fünf Termine auch nach Deutschland.

"Ordinary Man" entstand demnach innerhalb von wenigen Tagen mit dem Ansatz, einfach zu machen, was einem in den Sinn kommt - wie einst beim selbstbetitelten Debüt von Black Sabbath.

Related:

Comments

Latest news

Tote durch Schüsse in Hanau
Der Mann war seit 2012 im Schützenverein Diana Bergen-Enkheim als Schütze aktiv, wie der Deutsche Schützenverein bestätigte. Steinmeier hatte vor der Mahnwache die Tatorte des mutmaßlich rassistisch motivierten Anschlags von Mittwochabend besucht.

Milliardenschwere Entschädigungsansprüche früherer Yukos-Aktionäre bestätigt
Im April 2016 hatte ein Gericht ein Urteil aufgehoben, das Moskau zu milliardenschweren Schadenersatzzahlungen verpflichtete. Ein Gericht in Den Haag urteilte in einem Berufungsverfahren, dass Moskau 50 Milliarden US-Dollar Schadenersatz zahlen muss.

Botschafter in Deutschland: Grenell wird US-Geheimdienstkoordinator
Maguire hatte den Posten ebenfalls nur geschäftsführend inne - das heißt, er ist für die Aufgabe nicht vom Senat bestätigt worden. Am Sonntag hatte er etwa auf Twitter geschrieben, Trump habe ihn gerade aus dem Regierungsflugzeug Air Force One angerufen.

Heißes Home-Date! Bachelor Sebastian Preuss kommt ins Schwitzen
Nachdem er ihre Mama und beste Freundin kennengelernt hatte, tauschten die beide jede Menge Zärtlichkeiten auf dem Sofa aus. Zusammen mit Wioleta (28) und Desiree (27) rittert sie im Finale um das Herz des sprunghaften " Bachelors ".

Tödliche Schüsse in Hanau - Rechtsextremes Motiv vermutet
Die Polizei und die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Main bestätigten die Berichte bezüglich des Motivs zunächst nicht. In der Shisha-Bar "Midnight" am Heumarkt , im Herzen der 98 000-Einwohner-Stadt, sollen mehrere Menschen getötet worden sein.

Other news