Kult-Serie: Die "Friends" kehren endlich zurück

Die

Nicht nur die Besetzung entspricht dem Original, sondern auch der Drehort: Stage 24 der Warner Bros. Studios in Los Angeles - einfinden.

Der Wunsch zahlreicher "Friends"-Fans wird wahr: Kurz nach dem 25-jährigen Jubiläum der Comedyserie werden Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer noch einmal gemeinsam vor der Kamera stehen".

Nach fast 16 Jahren wird es ein Revival der amerikanischen Sitcom "Friends" geben. Allerdings werden keine Fortsetzungen der Kultserie gedreht.

"Die Schauspieler werden wieder zusammenfinden", kündigte die Produktionsfirma WarnerMedia am Freitag an, "nach 15 Jahren, neun Monaten und unzähligen Anfragen von Fans aus aller Welt". Bei dem Wiedersehen mit Rachel, Ross, Monica, Chandler, Phoebe und Joey soll es sich um ein Special handeln, in dem die Darsteller ohne Drehbuch über ihre besten und emotionalsten Momente rekapitulieren. Ob und wann HBO Max in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

Die

Man darf davon ausgehen, dass diese sich das Comeback fürstlich vergüten lassen. Knapp 2,5 Millionen US-Dollar sollen die Schauspieler dafür erhalten, wie ein Insider der "Variety" berichtet haben soll.

Im Jahr 1993 stellten die Erfinder der Serie, David Crane und Marta Kauffman, ihr Konzept für eine neue Fernsehserie dem Fernsehsender NBC vor. Legendär ist das Sofa im Café Central Perk, auf dem sich die sechs Freunde täglich treffen.

Es sind nur drei kleine Worte, mit denen Jennifer Aniston Großes bewirkt hat: Auf ihrem Instagram-Account schrieb sie "It's happening", also "Es passiert" und sorgte damit nun für einen riesigen Aufschrei unter ihren Followern. 2004 lief die Serie nach zehn Staffeln und 236 Episoden aus.

Related:

Comments

Latest news

Demo mit 20 000 Unterstützern: Greta-Alarm in Hamburg
März - hatte die schwedische Klimaaktivistin das erste Mal an einem Klimastreik in Hamburg teilgenommen. Laut Schätzungen der Polizei demonstrierten rund 20.000 Menschen in der Hamburger Innenstand.

Ozzy Osbourne sagt erneut Konzerte ab
Die geplanten Termine in Europa im Herbst, unter anderem am 16.11.in Wien und am 26.11.in München , sollen aber stattfinden. In einem dazu veröffentlichten Pressetext gibt der Künstler an, wegen gesundheitlicher Probleme nicht spielen zu können.

Hat ein Kulmbacher "Das Ding des Jahres"?
Fast alle Verpackungen heutzutage bestehen aus Plastik. "Diese Erfindung muss massentauglich gemacht werden!". Schließlich scheint die Erfindung voll und ganz im Namen einer nachhaltigen Umwelt zu stehen.

Milliardenschwere Entschädigungsansprüche früherer Yukos-Aktionäre bestätigt
Im April 2016 hatte ein Gericht ein Urteil aufgehoben, das Moskau zu milliardenschweren Schadenersatzzahlungen verpflichtete. Ein Gericht in Den Haag urteilte in einem Berufungsverfahren, dass Moskau 50 Milliarden US-Dollar Schadenersatz zahlen muss.

Trump-Vertrauter Stone zu mehr als drei Jahren Haft verurteilt | BR24
Stone soll im Wahlkampf 2016 als Verbindungsmann zwischen dem Trump-Team und der Enthüllungsplattform Wikileaks fungiert haben. Roger Stone , der langjährige Vertraute Donald Trumps, ist zu einer Haftstrafe von mehr als drei Jahren verurteilt worden.

Other news