Liga: Nach Derby-Pleite: HSV verliert auch in Aue

Pascal Testroet brachte mit seinem Tor Aue gegen den HSV auf die Gewinnerstraße. /dpa-Zentralbild  dpa

Die einzige gute Nachricht nach einem blamablen Auftritt: Auch Aufstiegskonkurrent VfB Stuttgart konnte nicht punkten, die Schwaben verloren bei der SpVgg Greuther Fürth mit 0:2 (0:0). Den gebrauchten Tag für die Aufstiegsaspiranten rundete der Tabellenvierte 1. FC Heidenheim durch das 0:2 (0:2) beim SV Darmstadt 98 ab. Pauli eine 0:3 (0:1)-Niederlage bei Erzgebirge Aue.

Stuttgart (44 Punkte) liegt auf dem zweiten direkten Aufstiegsrang weiter drei Zähler vor Hamburg und sechs vor Heidenheim. Aue verdiente sich den Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, der HSV enttäuschte auf ganzer Linie.

Ein Aufbäumen der Hanseaten blieb aus und so konnte Jan Hochscheidt in der 76. Minute für die Vorentscheidung sorgen - ehe er Hamburgs Pleite mit einem Fernschuss endgültig besiegelte (88.).

Gideon Jung versuchte in der zweiten Hälfte, mit einer Schwalbe einen Elfmeter für den HSV herauszuholen, fing sich damit aber die zweite Gelbe Karte ein. "Das müssen wir jetzt hinnehmen und erst einmal sacken lassen". "Man versteht die Emotionen der Fans direkt nach dem Spiel", sagte Heuer Fernandes bei Sky. "Dem müssen wir uns stellen, das aufarbeiten und wieder zurückkommen". In Fürth war der VfB lange die tonangebende Mannschaft, doch Marco Caligiuri traf aus kurzer Distanz (48.).

Die Stuttgarter erwischten den besseren Start und setzten die Hausherren mit starkem Pressing unter Druck. Die zuvor letzte Niederlage für den VfB datierte vom 1. Dezember 2019 beim 1:2 in Sandhausen.

Heidenheim verschlief in Darmstadt die Anfangsphase, als Serdar Dursun (11.) und Mathias Honsak (16.) für die Lilien trafen. Das Team des am Saisonende scheidenden Trainers Dimitrios Grammozis feierte den vierten Sieg in Folge und ist nun seit neun Spielen ungeschlagen. Der Rückstand auf Rang drei beträgt weiter drei Punkte.

Related:

Comments

Latest news

Angst vor Corona: Stadionverweis für Japaner bei RB Leipzig-Spiel
Vor der Partie gegen Bayer hatten die heimischen Fans eine Choreographie unter dem Motto "Love, Peace und Rasenball", präsentiert. Als Entschädigung will man die vor die Tür gesetzten nun ausfindig machen und zum nächsten Heimspiel einladen.

"Es gibt kein Böses": Goldener Bär geht an Iranfilm
Silberner Bär für die beste Regie an den Südkoreaner Hong Sangsoo für den Film "Die Frau, die rannte" ("Domangchin yeoja"). Silberner Bär für das beste Drehbuch: Fabio und Damiano D'Innocenzo für das Drehbuch zum Drama "Favolacce" ("Bad Tales").

Kehrtwende: VW und Dieselkläger einigen sich nun doch auf Vergleich
Außerdem dürfen sie ihre Ansprüche nicht an einen Dritten, etwa einen Inkassodienstleister wie My Right, abgetreten haben. Bemerkenswert: Im neuen Vergleich ist von den 50 Millionen Euro für die Anwälte der Verbraucherschützer keine Rede mehr.

Coronavirus-Epidemie drängt Lufthansa zu drastischen Maßnahmen
Die Zahl der rechnerisch nicht einge¬setzten Langstreckenjets der Lufthansa Group wird von 13 auf bis zu 23 Flugzeuge ansteigen. Die Swiss wird ihre Frequenzen auf Flügen nach/von Florenz, Mailand, Rom und Venedig voraussichtlich bis Ende April reduzieren.

Regisseur Rian Johnson verrät Geheimnis über iPhones in Filmen
Nein? Das hat auch einen Grund. "Ich weiß nicht, ob ich das sagen sollte oder nicht", erklärt Johnson. Rian Johnson zeigt sich für Filme wie " Star Wars: Die letzten Jedi " und "Looper" verantwortlich.

Other news