Positiver Corona-Test im Team: Auch Ronaldo in Quarantäne

Rugani positiv getestet

Rugani kam gegen Inter zwar nicht zum Einsatz, hatte aber 90 Minuten lang auf der Turiner Bank gesessen. Ausnahmen sollen für die Klubs gelten, die noch an europäischen Wettbewerben teilnehmen.

Für den kommenden Dienstag ist eigentlich Juventus' Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon angesetzt.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden, hat die italienische Regierung inzwischen drastische Maßnahmen ergriffen. "Der Schutz von Menschenleben muss über allen anderen Interessen stehen", beschwor Ronaldo, der ein besonders intensives Verhältnis zu seiner Mutter und Familie pflegt.

Cristiano Ronaldo vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin hat die Bevölkerung in einem emotionalen Twitter-Beitrag aufgerufen, sich der Gefahren des Coronavirus bewusst zu sein und die Maßnahmen von Premierminister Giuseppe Conte zu befolgen. Wie Juventus am Mittwoch mitteilte, ist zudem Daniele Rugani positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der 25-Jährige zeigt nach Juve-Angaben vom Mittwochabend demnach momentan keine Symptome der Lungenkrankheit. Juventus "setzt derzeit alle gesetzlich vorgeschriebenen" Vorgaben zur Quarantäne um, teilte der Serie-A-Spitzenreiter mit.

Mit über 15.000 Infizierten ist Italien sehr schlimm vom Coronavirus betroffen. Konsequenzen der Entscheidung -etwa ob die Inter-Profis nun auch vorerst nicht mehr zusammen trainieren - waren zunächst unklar.

Related:

Comments

Latest news

International - Strobl dringt beim Bund wegen Corona auf Grenzkontrollen
Zur Eindämmung des Coronavirus fordert Innenminister Thomas Strobl ( CDU ) schärfere Kontrollen an den Grenzen zu Frankreich und der Schweiz.

Die 7 wichtigsten Zitate des Bundesrates aus der Corona-Virus-Medienkonferenz
Den KMU mit finanziellen Engpässen stehen ab sofort bis zu 580 Millionen Franken an verbürgten Bankkrediten zur Verfügung. Und: "Personen über 65 Jahren sollen auf die Benützung des öffentlichen Verkehrs möglichst verzichten".

ARD: Corona gut weil nur Alte sterben
Denn, so gibt der Satire-Clip zu bedenken, "ist das Problem nicht eigentlich, dass es von uns viel zu viele gibt?". Diese hätten den Planeten "mit ihrer "Wachstum-um-jeden-Preis"-Politik schon immer in die Bredouille gebracht".

Coronavirus: Halle schließt alle Kitas und Schulen
Möglicherweise würden die Maßnahmen verlängert, das werde auf Grundlage der aktuellen Lage entschieden. April beginnen, sagte ein Sprecher des Wissenschaftsministeriums am Donnerstag in Magdeburg .

Hannover-96-Spieler positiv auf Coronavirus getestet
So schön der Fußball auch ist, es gibt wichtigere Sachen im Leben: Vor allem die Gesundheit der Bevölkerung und Gesellschaft. Am Donnerstag wurde bekannt, dass in Jannes Horn ein weiterer Akteur der Roten mit dem Coronavirus infiziert ist.

Other news