Wegen Coronavirus: Formel 1 sagt Saisonstart in Melbourne ab

Melbourne

In einer Erklärung von Fia, der Formel 1 und dem lokalen Rennstreckenbetreiber. Mehrere Champions hatten sich kritisch dazu geäußert, dass der Formel-1-Saisonauftakt im Gegensatz zu vielen anderen Sportanlässen nicht frühzeitig abgesagt wurde, darunter auch Champion Lewis Hamilton und Ferrari-Ass Sebastian Vettel. Wann wird wieder gefahren?

Der Formel-1-Auftakt im australischen Melbourne ist wegen des neuartigen Coronavirus abgesagt worden.

Hamilton hatte am Donnerstag auf die Gefahren hingewiesen und sich gewundert, dass alle Welt reagiere, die Formel 1 aber "weiter macht". Der SPORTBUZZER präsentiert alle Piloten der Motorsport-Königsklasse in ihren Teams.

Beginnt die Formel-1-Saison sogar erst am 7. Juni in Baku?

Am Freitag schien die Absage der beiden folgenden Rennen in Bahrain (22. März) und Vietnam (5. April) aber nur eine Frage der Zeit zu sein.

Zudem soll Abu Dhabi, Ausrichter des Saisonfinales (29. November), Bereitschaft signalisiert haben, eine Woche nach hinten in den Dezember zu rücken, um Ende November Platz für ein weiteres Rennen zu schaffen. Auch Rennleiter Michael Masi (41) und Formel-1-Sportchef Ross Brawn (65) sind da. Wie kein anderer Formel-1-Protagonist hatte sich der sechsfache Weltmeister in Australien öffentlich positioniert und sein Unverständnis über die geplante Rennfreigabe geäußert. Der Expansionsdrang kollidierte spätestens mit dem ersten Coronavirus-Fall in der Serie. McLaren zieht sein Team vom Grand Prix zurück.

"Ich war die ganze Nacht wach". Vor allem die kleineren Teams und auch Red Bull wären nach eigener Aussage gerne angetreten, Mercedes und Ferrari teilten dagegen offiziell mit, dass sie für die Absage waren. Da beschlossen zunächst einmal vier Teams, dass sie nicht fahren wollen: McLaren, Renault, Ferrari und Sauber. Williams sei unentschieden gewesen. Die Fronten waren verhärtet. Nach langer Warterei und Ungewissheit wurden die zunehmend verärgerten Besucher mit Megafonen über die Absage des Events informiert. Bei acht weiteren Verdachtsfällen fiel der Coronavirus-Test negativ aus, bei einem weiteren Fahrerlagerbesucher, der weder zu einem Team noch zur F1 oder FIA gehört, steht das Testergebnis noch aus, wie die australischen GP-Organisatoren mitteilten. Australien und der neue Kurs in Vietnam sind jedoch keine permanenten Rennstrecken. "Eine Anhäufung von Fakten hat zu dieser Entscheidung geführt", meinte Carey, der im weißen Hemd und blauen Turnschuhen vor die Medien trat. "Sehr schwierige, sich stetig verändernde Situationen" habe man bewerten müssen. Auch in Berlin werden drastische Maßnahmen getroffen. Mercedes änderte zwischenzeitlich seine Auffassung und schrieb auf Bitten des Internationalen Automobil-Verbandes (Fia) einen unmissverständlichen Brief an den Motorsportverband: "Angesichts der Ereignisse höherer Gewalt, die wir im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie erleben, sind wir nicht mehr der Ansicht, dass die Sicherheit unserer Mitarbeiter gewährleistet werden kann, wenn wir weiterhin an der Veranstaltung teilnehmen". Der Chef-Gesundheitsoffizier des Bundesstaates Victoria empfiehlt, das Rennen nicht durchzuführen.

Erst acht Stunden später, als die Zuschauer sich in diesen ansteckenden Zeiten dicht an dicht vor den Toren drückten, wurde das Rennen offiziell abgesagt. "Die Realität sieht so aus, dass es wirklich ernst ist, wo doch Menschen jeden Tag sterben und viele Menschen krank sind". Die Formel 1 hat versucht, sich der Pandemie zu widersetzen, ist aber letztlich gescheitert.

"Auto, Motor und Sport" zufolge dürften alle Teams mit ihren Rennmannschaften nach der Rückkehr in die Heimat erstmal freiwillig in Quarantäne gehen.

Related:

Comments

Latest news

International - Strobl dringt beim Bund wegen Corona auf Grenzkontrollen
Zur Eindämmung des Coronavirus fordert Innenminister Thomas Strobl ( CDU ) schärfere Kontrollen an den Grenzen zu Frankreich und der Schweiz.

ARD: Corona gut weil nur Alte sterben
Denn, so gibt der Satire-Clip zu bedenken, "ist das Problem nicht eigentlich, dass es von uns viel zu viele gibt?". Diese hätten den Planeten "mit ihrer "Wachstum-um-jeden-Preis"-Politik schon immer in die Bredouille gebracht".

SV Werder Bremen | Bremens Senat bestätigt: Spiel gegen Bayer abgesagt
DFL-Geschäftsführer Christian Seifert schloss dies für den bevorstehenden Spieltag allerdings aus. Beim Rheinderby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1.

Champions League: Kylian Mbappé machte wohl Corona-Test vor BVB-Spiel
Der Verein zeigte die Live-Szenen via Videowall, spielte den Sound über die Stadionlautsprecher ein. Es ist ein altbekanntes Problem, dass Borussia Dortmund unter Lucien Favre mit sich herumschleppt.

Hannover-96-Spieler positiv auf Coronavirus getestet
So schön der Fußball auch ist, es gibt wichtigere Sachen im Leben: Vor allem die Gesundheit der Bevölkerung und Gesellschaft. Am Donnerstag wurde bekannt, dass in Jannes Horn ein weiterer Akteur der Roten mit dem Coronavirus infiziert ist.

Other news