Herzogin Meghan und Prinz Harry: Gemeinsamer Familienurlaub auf dem Sommersitz der Queen

Am 9. März kam es zum Wiedersehen von William Kate Meghan und Harry. Die Bilder sprechen Bände eine harmonische Familie sieht anders aus

Denn Familie geht den Windsors bekanntlich über alles - und mit ihrem Besuch brechen sich Harry und Meghan als frisch gebackene Privatleute nun auch keinen Zacken mehr aus der Krone!

In der letzten Woche absolvierten Herzogin Meghan und Prinz Harry ihren letzten Auftritt als Royals.

Mit dem "Megxit"* hat das britische Paar nicht nur seine Fans traurig gestimmt.

Auch bei einem besonders emotionalen Abschiedsessen der beiden sollen die Tränen geflossen sein.

London - Time to say goodbye!

Doch Elizabeth hielt dem Paar weiter ihre Türen und ihr Herz offen.

Von England nach Kanada - nicht nur, dass Harry und Meghan ihre royalen Pflichten aufgeben wollen, auch ihren Wohnsitz im königlichen Palast werden sie zugunsten eines bürgerlichen Lebens in dem nordamerikanischen Land aufgeben. Auch ihr Büro im Buckingham Palace mussten sie folglich bereits schließen und damit all ihre Angestellten dort entlassen. Letztes Jahr hatten die Sussexes die Einladung Ihrer Majestät noch ausgeschlagen, waren lieber nach Ibiza und Südfrankreich gejettet.

Das Verhältnis scheint trotz "Megxit" nicht getrübt: Herzogin Meghan und Prinz Harry planen derzeit einen sommerlichen Aufenthalt in Prinz Harrys Heimat Großbritannien.

Prinz William und Prinz Harry haben seit der Ankündigung des "Megxit" bewegte Zeiten hinter sich gebracht. Die Quelle erläutert: "Harry und Meghan wollten für die letzte gemeinsame Woche noch etwas ganz Besonderes organisieren".

Related:

Comments

Latest news

Nach Coronavirus-Fall beim FC Nürnberg: Kein weiter Befund - Nürnberg
Das gesamte Team befindet sich ab sofort auf Anweisung der Gesundheitsbehörde für die kommenden 14 Tage in häuslicher Quarantäne. Die Nürnberger stellten daher bei der DFL einen Antrag auf Absetzung des Spiels bei den Braun-Weißen.

Coronavirus: Berlin verbietet Veranstaltungen mit mehr als 50 Menschen
Der Prozess gegen einen Berliner Polizisten nach einem tödlichen Crash startet wegen der Coronakrise vorerst nicht. Auch Hessens Landesregierung hat am Abend alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern verboten.

Felix von Jascheroff: Trennung von Bianca
Schon deshalb dürfte der neueste Beitrag des Schauspielers auf Instagram für die meisten Fans wie ein Schock daherkommen. Im November 2019 erneuerten die beiden auf den Malediven vor romantischer Kulisse ihr Ja-Wort.

Frankreich: Apple muss Milliarden-Strafe zahlen
Die aktuelle Strafe kommentierte Apple nicht - der Konzern hatte aber bereits in der Vergangenheit die Vorwürfe zurückgewiesen. Der Grund: Der US-Konzern soll sich mit zwei Großhändlern abgesprochen und damit den Wettbewerb beeinträchtigt haben.

VW: ID.3 soll günstiger als vergleichbare Verbrenner sein
Denn zuletzt hatte es immer wieder Insider-Berichte gegeben, wonach Volkswagen beim ID.3 mit Softwareproblemen kämpfe. Update-fähig bedeutet: "Die Fahrzeuge werden in der Produktion zunächst mit einer aktuellen Software bespielt".

Other news