Coronavirus? Jared Leto kehrt nach Meditation aus der Wüste zurück

Jared Leto spricht über Chester Bennington

Der Schauspieler und "Thirty Seconds to Mars"-Frontmann war 12 Tage lang abwesend und meditieren in der Wüste".

Genau das trifft auf Jared Leto zu. Das ist mindblowing, mindestens", so der "Joker"-Darsteller aus "Suicide Squad".

Wie das nur sein kann, erklärt der Oscargewinner seinen Fans auf Instagram: "Ich bin vor zwölf Tagen in die Wüste zu einer stillen Meditation aufgebrochen. Wir hatten keine Ahnung, was außerhalb der Einrichtung vor sich geht". "Ich betrat gestern eine ganz andere Welt. Kein Telefon, keine Kommunikation etc".

Der 48-Jährige sei noch immer "völlig fassungslos", was seit seiner Abwesenheit alles geschehen ist: "Ich hatte Hunderte von Nachrichten von Familie und Freunden und bin total überfordert". Ich hoffe, ihr und eure Lieben seid okay.

Offenbar scheint sich Leto in letzter Zeit so einige Ausflüge zu gönnen - darunter auch einen Klettertrip vor kurzem, der ihm fast zum Verhängnis wurde, wie er nun veröffentlichte. "Ich blickte hoch und innerhalb von Sekunden wurde das Seil von Stein durchschnitten, während ich 180 Meter in der Höhe hing".

Related:

Comments

Latest news

Coronavirus - 50 Kilometer Lkw-Stau - Polen öffnet Grenzübergänge
Denn der Grenzübergang Ludwigsdorf ist für Fahrzeuge die einzige Möglichkeit vom Freistaat Sachsen nach Polen zu gelangen. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion leiteten die Fahrzeuge in Blöcken durch den Tunnel Königshainer Berge.

Pneumokokken-Impfstoffe nur noch für Risikogruppen
Sollte Prevenar®13 nicht verfügbar sein, kann auf den 10-valenten Pneumokokken-Konjugatimpfstoff Synflorix® ausgewichen werden. Der Empfehlung nach soll Prevenar 13 nur noch zur Grundimmunisierung im Säuglingsalter bis zu zwei Jahren verwendet werden.

Coronavirus-Krise: Jetzt stoppt auch Daimler Großteil seiner Produktion
Ford wird ab Donnerstag an den deutschen Standorten in Köln und Saarlouis sowie anderen Standorten in Europa die Bänder anhalten. Die wirtschaftlichen Auswirkungen auf den Autobauer ließen sich derzeit "weder hinreichend ermitteln noch verlässlich beziffern".

Spanien: Skandal um Juan Carlos - Felipe bricht Kontakt ab
Felipe soll, im Todesfall von Juan Carlos , der zweite Begünstigte des geheimen Panama-Vermögens gewesen sein. Der spanische König Felipe VI. ist auf strikte Distanz zu seinem skandalumrankten Vater Juan Carlos gegangen.

GNTM-Finale ins zuschauerlose TV-Studio verlegt
Denn ausgerechnet von der 21 Jahre alten, bislang eher unbekannten Kandidatin erfuhren die GNTM-Fans eine traurige Geschichte. Wir werden uns trotzdem wilde, große, verrückte Dinge ausdenken, damit das Finale richtig viel Spaß macht .

Other news