Coronavirus: Kontaktlos Zahlen ohne PIN bis 50 Euro

Mobiles Bezahlen

Der Handelsverband hat am Donnerstag in einer Aussendung mitgeteilt, dass ab der kommenden Woche in Österreich das Kartenzahlungslimit ohne PIN-Eingabe von derzeit 25 Euro auf 50 Euro angehoben werden soll.

Die Kartengesellschaften werden auch in Österreich die Obergrenze für kontaktloses Bezahlen ohne Eingabe einer PIN-Nummer auf 50 Euro anheben und damit verdoppeln.

In ganz Europa hat Mastercard zahlreiche Initiativen vorangetrieben, die einen enormen Anstieg von kontaktlosen Zahlungen mit Karten und mobilen Endgeräten bewirkt haben.

Angesichts der Corona-Pandemie setzt der Einzelhandel vermehrt auf kontaktloses Bezahlen. Mithilfe der Erhöhung des Limits bei kontaktlosen Zahlungen können Karteninhaber und Ladenbesitzer bald mehr Zahlungen schnell und ohne Eingabe einer PIN oder der Verwendung von Bargeld tätigen und erhalten.

Bereits seit dem 1. Januar 2020 sind die Zahlungsterminals des Anbieters kontaktlosfähig. "Die heutige Ankündigung spiegelt dieses sich rasant verändernde Bezahlverhalten wider", sagt Peter Bakenecker, Division President für Deutschland und Schweiz bei Mastercard. Alle, die bereits kontaktlos zahlen, haben nun noch mehr Flexibilität. Liegt der Betrag darüber, muss der PIN eingegeben werden.

Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen.

Related:

Comments

Latest news

Dow schließt 11,37% fester - Stärkster Handelstag seit 1933
Grund für den Anstieg waren die Hoffnungen der Anleger auf ein 2-Billionen-Dollar-Hilfspaket für die Wirtschaft. Seit Jahresbeginn liegt der Dow Jones dennoch noch immer knapp 27,5 Prozent im Minus.

Polen stoppt Pendler! Wer jetzt noch zurückkehrt, muss 14 Tage in Quarantäne
Mit dem Geld könnten die rund 3.000 polnischen Pendler eine Unterkunft in Mecklenburg-Vorpommern bezahlen, hieß es. Der Grund: Warschau setzt am Freitag neue Beschränkungen für Grenzgänger in Kraft.

John Kelly wirft bei "Let's Dance" hin
John Kelly war mit so viel Begeisterung bei " Let's Dance " dabei, aber von einer Sekunde auf die andere war Schluss mit lustig. Jetzt hat RTL verkündet, dass der Sänger gar nicht mehr zur Tanzshow zurückkehren wird.

"Kochen für Helden": Tim Mälzer versorgt Helfer in der Corona-Krise
TV-Koch Tim Mälzer (hier 2018 bei einem Event in Lüneburg) zeigt in der Corona-Krise seine karitative Seite. Dennoch seien zwei seiner Unternehmen "aktiv vor der Schließung." .

Max Conze: ProSiebenSat.1 trennt sich von Vorstandschef
Generell hatte die Aktie von ProSiebenSat.1 in den vergangenen Jahren unter Max Conze eine sehr schlechte Performance hingelegt. Nach scharfen internen Machtkämpfen hat sich der TV-Konzern ProSiebenSat.1 von seinem Vorstandschef Max Conze (50) getrennt.

Other news