RKI warnt: Bald italienische Zustände in Deutschland?

Lothar Wieler ist Präsident des Robert Koch Instituts und Fan des 1. FC Köln

FFP2-Masken sollten dem medizinischen Personal vorbehalten bleiben.

Gleichwohl steige allmählich das Bewusstsein für die Gefährlichkeit von Covid-19. "Das Ausbruchsgeschehen wird insgesamt von vielen immer noch eher als ein Medienhype wahrgenommen, die Tendenz sinkt allerdings kontinuierlich". Mittlerweile hielten 41 Prozent der Befragten einer aktuellen Studie die Lungenkrankheit für gefährlich, sagte Wieler in einer Pressekonferenz.

Für Deutschland sieht Wieler derzeit keine Notwendigkeit eine Mundschutzpflicht in Supermärkten wie in Österreich einzuführen. Bei mit dem Coronavirus Infizierten sei das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sicherlich "sinnvoll", um andere Menschen vor einer Ansteckung zu schützen. Auch ein selbst hergestellter Mundschutz halte Tröpfchen beim Husten und Niesen zurück (lesen Sie hier eine Anleitung, wie man einen Mundschutz selbst näht), die das Virus übertragen könnten. Es solle aber abgewartet werden, wie sich die Zahlen bis Ostern entwickelten.

Das RKI gab die Zahl der in Deutschland mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Dienstag mit 61.913 an - ein Plus von 4615 seit dem Vortag. Bis Dienstagmorgen (31. März 2020) waren nach Angaben der Johns Hopkins Universität weltweit rund 787.000 Infektionen registriert. Das RKI, das nur die elektronisch übermittelten Zahlen aus den Bundesländern berücksichtigt, registrierte bislang 583 Todesfälle, die JHU 650 Tote. Spezialangebot: Für Neukunden jetzt nur 1 € pro Woche für die kommenden vier Monate. Damit lägen sie richtig, sagte Wieler. Die Meldungen hätten einen Zeitverzug, weil die Menschen erst nach einem gewissen Krankheitsverlauf sterben. "Daher müssen wir davon ausgehen, dass die Sterberate ansteigen wird".

Derzeit liegt die Sterblichkeitsrate in Deutschland bei 0,8 Prozent und ist damit nach RKI-Angaben unter den gemeldeten Fällen gering. Den Grund für die momentan noch moderate Quote sieht Wieler in den frühen und vielen Testungen.

Als sehr erfreulich erachtet das RKI die rege Teilnahme von Kliniken im neu geschaffenen DIVI-Intensivregister, eine Initiative der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), des RKI und der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG). Mehr sei im Moment mit herkömmlichen Tests nicht möglich.

Die Umfrage zeigt, dass die meisten Menschen gut über das SARS-CoV-2-Virus informiert sind. "Ob es so kommt, ist Spekulation", sagte Wieler im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Es gebe Hinweise, dass das Virus diese Entzündung hervorrufe. RKI-Schätzungen zufolge sind bereits etwa 16.000 Menschen in Deutschland wieder genesen. Generell stellten bakterielle oder virale Infektionen eine zusätzliche Belastung für das Herz-Kreislauf-System dar. Dies zeige erneut, dass jede Person erkranken könne.

Related:

Comments

Latest news

Arrows-Sänger Alan Merrill stirbt an Corona!
Ihr dringender Ratschlag: "Wenn man irgendetwas daraus lernen kann, dann bitte ich Euch, dies ernst zu nehmen". Vor allem ging Alan als Songwriter und Produzent mit seinem Lied "I Love Rock 'N Roll" in die Geschichte ein .

Orbán verstetigt den Notstand in Ungarn
Weitere Bestimmungen beinhalten, dass während des Pandemie-Notstands keine Wahlen und Referenden stattfinden dürfen. Unabhängige Journalisten befürchten, dass ihnen wegen kritischer Berichterstattung Haftstrafen drohen könnten.

Covid-19: Österreich erlässt Schutzmasken-Pflicht bei Einkäufen
Es gehe beim Mund-Nasen-Schutz nicht um den Eigenschutz, sondern darum, andere nicht anzuhusten oder anzuniesen, betonte Kurz. Eine RND-Umfrage unter den 16 Bundesländern habe ergeben, dass es derzeit auf Landesebene keine entsprechenden Pläne gebe.

Hoffnungsschimmer in Italien: Zahl der Neuinfektionen sinkt
Die Zahl der Coronavirus-Toten innerhalb von 24 Stunden kletterte um 812 auf insgesamt 11.591 Tote. Damit folge die Regierung der Empfehlung ihres wissenschaftlichen Beratergremiums.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Other news