RKI: Maßnahmen zeigen deutlich Wirkung

Ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Corona Verdachtsfall-Anlaufstelle“ steht vor der Uniklinik Münster

Pro Woche würden rund 350.000 Menschen in Deutschland getestet, sagte Wieler.

Berlin - Die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie zeigen nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts in Deutschland nun messbar Wirkung. Die Meldungen hätten einen Zeitverzug, "da die Menschen erst nach einem gewissen Krankheitsverlauf sterben". "Wir müssen mit einem weiteren Anstieg der Sterberate rechnen", sagte Wieler. Mehr sei im Moment mit herkömmlichen Tests nicht möglich. Die Pandemie werde wohl noch einige Wochen weitergehen. Bis Ostern lasse sich wahrscheinlich ein Trend ablesen, ergänzte er. "Gerade Pflegebedürftige in Heimen und Altenpflegekräfte müssen stärker in den Blick genommen werden". Eine positive Entwicklung ist Wieler zufolge auch bei den Mobilitätsprofilen zu beobachten.

Laut dem Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß, werden in Deutschland derzeit 2500 Covid-19-Patienten mit Beatmungsgeräten behandelt.

Das Durchschnittsalter der in Deutschland Infizierten liegt den RKI-Daten zufolge bei 48 Jahren.

In Deutschland waren bis Freitagvormittag mehr als 80.500 Infektionen (Vortag Stand 10.15 Uhr: mehr als 73.900) mit dem neuen Coronavirus registriert. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die gemeldeten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt. Mindestens 1022 mit Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben. Die Verteilung bleibt regional sehr unterschiedlich. Insgesamt geht das RKI von fast 24.000 Menschen aus, die bereits wieder genesen sind.

Die Stadt Jena darf ab Montag in allen Verkaufsstellen, im öffentlichen Nahverkehr und in Gebäuden mit Publikumsverkehr eine Maskenpflicht einführen. Es bleibe das oberste Ziel, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und einzudämmen. Das befristete Tragen eines Schutzes wiege daher nicht so schwer wie die möglichen Gefahren, die noch immer von einer weiteren dynamischen Verbreitung des hoch ansteckenden Coronavirus für das Gesundheitssystem und die Gesundheit der Bevölkerung ausgingen. Deshalb bittet Lothar Wieler vom RKI um Verständnis dafür, dass die Maßnahmen beibehalten werden müssten. Gegenüber der F.A.Z. hatte die Sprecherin der Robert-Koch-Instituts Susanne Glasmacher bereits am Donnerstag erklärt, dass das RKI seine Informationen zum Tragen eines Mundschutzes lediglich erweitert und nicht grundlegend geändert habe. Grund dafür ist, dass sie die Geschwindigkeit der Tröpfchen mit Husten, Niesen oder Sprechen verringern können. "Deswegen ist er für den Schutz von anderen von Relevanz". Sie können auch die Träger selbst vor Infektionen schützen. "Ich gehe davon aus, dass wir mehr Tote haben als offiziell gezählt werden", sagte er. Vielmehr gebe es zusätzliche Risiken, wenn Menschen die Masken falsch abnähmen und sich dabei womöglich infizierten.

Related:

Comments

Latest news

Bund und Länder wollen Kontaktbeschränkungen über Ostern verlängern
Am Dienstag nach Ostern würden Bund und Länder die Lage unter anderem auf Basis der Daten des Robert Koch-Instituts neu bewerten. In der Beschlussvorlage heißt es weiter, die Dynamik der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland sei immer noch zu hoch .

Survival-Experte Rüdiger Nehberg ist tot
Der gelernte Bäcker und Konditor aus Bielefeld hatte vor und zunächst auch während seiner Abenteurerzeit eigene Ladengeschäfte in Hamburg.

Kindererziehung bei Heidi Klum und Seal ist "manchmal hart"
Auf denen schmeisst sich die Teenagerin in silberner Wallerobe und passenden Lack-Overknees gekonnt für den Fotografen in Pose. Vor wenigen Wochen dann die große Überraschung: Heidis älteste Tochter eröffnete ihren eigenen Instagram-Account.

Trauer um Chris Laubis - Titisee-Neustadt
Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Freiburg eingeliefert werden musste. Freiburg - Er war einer der beliebtesten Volksmusik-Stars im Ländle, Bandmitglied der Gruppe "Die Feldberger ".

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Other news