Schock für Pink: Sängerin ist mit Corona infiziert

Sängerin Pink zeigte sich spendabel

Nachdem sie und ihr dreijähriger Sohn Jameson Moon Hart vor zwei Wochen mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten, wurde die "What About Us"-Interpretin positiv auf das Virus getestet". Dem Gesundheitswesen will sie eine Million Dollar spenden. Jetzt enthüllte die Musikerin, wie es ihr nach ihrer Diagnose ergangen ist und appellierte gleichzeitig an ihre Fans, die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie ernst zu nehmen. Die ganze Familie habe sich zwei Wochen isoliert, alle seien nun gesund, teilte Pink mit.

"Wir müssten Test kostenlos und breitflächig ermöglichen, um unsere Kinder, Familien, Freunde und Gemeinden zu schützen", fordert der Star. "Die Menschen müssen wissen, dass Corona jung und alt betrifft, gesund und ungesund", schrieb Pink auf Instagram.

Related:

Comments

Latest news

Macher von "Rock am Ring" halten an Festivalplänen fest
Juni sollen am Nürburgring in der Eifel und in Nürnberg die beiden Festivals " Rock am Ring " & " Rock im Park " stattfinden. Noch wird an der Durchführung des Musikmarathons, zu dem bis zu 70.000 Fans erwartet werden, wie gewohnt gearbeitet.

"Premium-Videodienste": Apple hebt 30-Prozent-Abgabe für einige Videodienste auf
Stattdessen können direkt in der Prime-Video-App Filme oder TV-Serien ausgeliehen oder gekauft werden. Beim Kauf und der Ausleihe kommt ausschließlich Amazons eigenes Bezahlsystem zum Einsatz.

Survival-Experte Rüdiger Nehberg ist tot
Der gelernte Bäcker und Konditor aus Bielefeld hatte vor und zunächst auch während seiner Abenteurerzeit eigene Ladengeschäfte in Hamburg.

Eminem: Seine größte Errungenschaft
Und ihr Psychologie-Studium sogar mit einem Einser-Durchschnitt abgeschlossen. Die Tatsache, dass Hailie schon 23 Jahre alt ist, sei "verrückt" für Eminem .

Ölpreis-Sturz: Putin zeigt sich erstmals besorgt - Saudi-Arabien plant deutliche Offensive
Februar, als die rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus die Finanzmärkte voll erfasst hat, um knapp 60 Prozent nach. Die Ölpreise sind zum Wochenstart wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie deutlich gefallen.

Other news