Covid-19 - Merkel: Einschränkungen bleiben mindestens noch zwei Wochen

Angela Merkel

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem Auftritt von Bundeskanzler Sebastian Kurz selbst Stellung zur Corona-Krise genommen. Die Kanzlerin verweist darauf, dass alle Maßnahmen bis zu diesem Tag angesetzt seien. "Daran wird sich auch nichts ändern", sagte die Kanzlerin am Montag im Kanzleramt in Berlin.

Merkel betonte zugleich, dass nach Überwindung der Pandemie die Einschränkungen wieder vollständig zurückgefahren würden: "Sobald es die gesundheitliche Situation zulässt, werden wir selbstverständlich zu dem freien Leben, wie wir es kennen, zurückkehren". "Das ist überhaupt gar keine Frage". "Mit diesem Instrument haben wir in Deutschland gute Erfahrungen gemacht", sagte Merkel. Es sei aber nicht angebracht, jetzt schon einen Zeitpunkt dafür zu nennen. Die Lockerung werde auf jeden Fall schrittweise sein.

Die Auflagen müssten schrittweise gelockert werden, stellt sie in Aussicht.

Zudem bedankte sich Merkel für die weitgehende Einhaltung der Auflagen zur Eindämmung des Coronavirus. Merkel hatte sich zuhause isoliert, nachdem sie Kontakt mit einem Arzt hatte, der positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Die Einhaltung dieser "sehr, sehr harten Regeln" gerade auch beim aktuellen schönen Wetter leiste einen Beitrag, um Menschenleben zu retten und Pflegepersonal die Arbeit zu erleichtern.

Zugang zu allen exklusiven F+Artikeln. Wichtig sei aber der richtige Umgang mit Stoffmasken: "Unsachgemäßer Umgang wäre noch fataler", sagte sie - also regelmäßiges Waschen, eine nicht zu lange Tragezeit, heißes Bügeln oder die Erwärmung im Backofen oder der Mikrowelle. "Dabei nie die Abstandsregeln vergessen", warnte sie. Hier werde man "im Laufe dieser Woche zusammen mit den Ländern, in deren Hoheit das auch liegt, dann die entsprechenden Beschlüsse fassen". Es könne sein, dass auch die Regierung für das Tragen werben werde, so weit sei es aber noch nicht.

Und noch ein Aspekt ist der Kanzlerin wichtig: Deutschland müsse als Konsequenz aus der Corona-Krise eine eigene Produktion für Schutzbekleidung aufbauen. Dazu werde im Bundeswirtschaftsministerium ein eigener Stab eingerichtet. "Das kann in Deutschland sein". Wir werden es aber auch versuchen, europaweit abzustimmen. Die Frage, wie es weitergeht, werde "auf jeden Fall immer unter der Überschrift laufen, wir leben weiter in der Pandemie". Man sei bei der Versorgung mit Schutzmasken vorangekommen, aber noch nicht im wünschenswerten Umfang. Bei einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt rief sie dazu auf, die Europäische Union in der Corona-Krise entschlossen zu verteidigen.

Merkel sprach von der größten Bewährungsprobe der EU seit ihrer Gründung. Alle Mitgliedsländer seien gleichermaßen betroffen. Merkel will etwa, dass die EU-Staaten gemeinsam medizinisches Schutzmaterial herstellen, um zukünftig nicht mehr so stark von Lieferungen zum Beispiel aus Asien abhängig zu sein. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.

Related:

Comments

Latest news

Verstoß gegen Corona-Verordnung: TV-Köchin Cornelia Poletto muss Tausende Euro zahlen
Wie die meisten Restaurants ist auch das Lokal von Cornelia Poletto in Hamburg wegen der Corona-Krise aktuell geschlossen. Vor wenigen Tagen hatte die Star-Köchin noch mit einer schönen Nachricht für Schlagzeilen gesorgt.

Covid-19 - Country- und Folkmusiker John Prine stirbt an Coronavirus-Infektion
Wie seine Familie dem Musikmagazin " Rolling Stone " mitteilte, starb er an den Folgen von Covid-19. Der Country- und Folksänger galt als einer der einflussreichsten Musiker seiner Generation.

Roth: Aufnahme Minderjähriger "Tropfen auf den heißen Stein" - Brennpunkte
Neben Deutschland handele es sich um Frankreich, Luxemburg, Portugal, Irland, Finnland, Kroatien, Litauen, Belgien und Bulgarien. Einen entsprechenden Beschluss wolle das Bundeskabinett am Mittwoch fassen, teilte das Innenministerium am Dienstag mit.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news