Notenbankchef erwartet dramatischen Einbruch der US-Wirtschaft

Fed-Chef Jerome Powell Die Menschen müssen Vertrauen haben

Der Goldpreis ist nach Konjunkturwarnungen der US-Notenbank Fed zum Wochenstart auf den höchsten Stand seit sieben Jahren geklettert. In der zweiten Jahreshälfte werde sich die US-Wirtschaft voraussichtlich "kontinuierlich erholen".

Die Konjunktur werde sich zwar erholen, sagte Powell in am Sonntag veröffentlichten Ausschnitten eines Interview des Senders CBS.

Arbeitslosenquote von bis zu 25 Prozent?

Washington (Reuters) - Eine komplette Erholung der US-Wirtschaft nach der Corona-Krise wird Fed-Chef Jerome Powell zufolge möglicherweise von der Entwicklung eines Impfstoffs abhängen.

Schon im ersten Quartal war die Wirtschaftsleistung der USA um 4,8 Prozent geschrumpft. In der Bilanz für Januar bis März hatte sich die Pandemie aber noch nicht voll niedergeschlagen.

Seit Beginn der Massenentlassungen im März haben dort nun etwa 36 Millionen Menschen Unterstützung beantragt, wie aus Zahlen des Arbeitsministeriums hervorgeht. Die Arbeitslosenquote schnellte von 3,5 Prozent im Februar auf 14,7 Prozent im April hoch.

Powell rechnet nach eigenen Worten dennoch nicht damit, dass die Wirtschaftskrise in den Vereinigten Staaten ähnliche Ausmaße annimmt wie in 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Er sehe eine "gute Chance", dass es im dritten Quartal wieder eine Zunahme des Wachstums gebe, sagte er.

Entscheidender Faktor für das Wirtschaftswachstum sei aber, dass die Ausbreitung des Coronavirus abnehme, betonte der Notenbankchef.

Die Federal Reserve hat ihren Schlüsselsatz zur Versorgung der Banken mit Geld auf die Spanne von null bis 0,25 Prozent gesenkt und umfangreiche Unterstützungsprogramme für die Wirtschaft in Billionenhöhe aufgelegt. Die oppositionellen Demokraten beschlossen zudem am Freitag mit ihrer Mehrheit im Repräsentantenhaus ein zusätzliches gigantisches Rettungsprogramm von drei Billionen Dollar.

Die USA sind das mit Abstand am härtesten von der Pandemie betroffene Land der Welt.

Related:

Comments

Latest news

Heil geht von Umsetzung der Grundrente aus
Weil offen ist, wann die Börsensteuer kommt, schlägt Arbeitsminister Heil einen anderen Weg vor, um die Grundrente zu finanzieren. Und dann kommt jemand daher und sagt, die Grundrente , die knapp über eine Milliarde kostet, können wir aber nicht bezahlen.

Coronavirus: Niedrigste Zahl neuer Toter seit Monaten in europäischen Ländern
► Beispiel Italien: Hier wurden nach Angaben des Zivilschutzes 145 Verstorbene binnen 24 Stunden verzeichnet. Nach zweimonatiger Schließung öffnet auch der Petersdom in Rom seine Pforten.

Show im kommenden Jahr: ZDF verschiebt "Wetten, dass.?"-Sonderausgabe"
Sämtliche Produktionen des Senders würden nach und nach einzeln geprüft, hiess es in der ZDF-Mitteilung weiter. Dabei werde aktuellen Entwicklungen der Coronavirus-Pandemie Rechnung getragen.

Mit nur 54 Jahren! US-Regisseurin Lynn Shelton tot
Sie hinterlässt neben ihrem Sohn, der aus ihrer Ehe mit Kevil Seal stammt, auch ihrer Eltern und ihre Geschwister. Seit 2019 war sie mit dem Komiker Marc Maron zusammen. "Es war nicht Covid-19", erklärte Sheltons Lebensgefährte.

EuGH hat entschieden: Flüchtlingsunterbringung in Ungarn ist "Haft"
Die große Kammer des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH ) hat sich mit dem ungarischen Asylrecht befasst. Seit Frühjahr 2017 hält Ungarn Asylbewerber in zwei Container-Lagern unmittelbar an der Grenze zu Serbien fest.

Other news