Covid-19 - Seehofer, Söder und Herrmann besuchen deutsch-österreichische Grenze

Söder und Seehofer treffen bei Grenzbesuch auf Demonstranten

"Bayern hat seine Verordnung entsprechend der Bund-Länder-Vereinbarungen geändert", sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Montag in München.

In Sachen Grenzkontrollen wegen Corona wollen Bundesinnenminister Horst Seehofer und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder weiter an dem geplanten Fahrplan bis 15. Juni festhalten - daran ließen sie bei ihrem Besuch an der Saalbrücke zwischen Freilassing und Salzburg keinen Zweifel aufkommen. Voraussetzungen seien aber weitere Verbesserungen beim Infektionsgeschehen sowie auch weiterhin Disziplin und Vorsicht.

Seehofer betonte, man werde sich genau anschauen, wie die Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen in Österreich und Bayern auf das tatsächliche Infektionsgeschehen wirkten. Und man werde weiterhin "immer situation- und risikobasiert reagieren", sagte der Minister. Sollte das nicht der Fall sein oder sollte es sein, dass in bestimmten Ländern die Zahlen wieder nach Oben gehen, dann gilt dasselbe, was wir in Deutschland mit der Notbremse haben. Seehofer hatte in den vergangenen Tagen angekündigt, dass die Lockerungen an den Grenzen wieder zurückgenommen werden könnten, falls die Zahl der Neuinfektionen wieder steigt. Seither habe es fast 150.000 Zurückweisungen an den Grenzen gegeben.

Wegen der Corona-Pandemie gibt es offiziell noch bis Mitte Juni Kontrollen an der Grenze zu Österreich, diese sollten aber seit dem Wochenende nur noch stichprobenartig erfolgen.

An den Grenzen zu Österreich, Frankreich und der Schweiz sollen die Kontrollen bis zum 15. Juni fortgesetzt werden.

Related:

Comments

Latest news

Trump sieht Corona-Fälle in den USA als "Auszeichnung"
Die USA haben zuletzt jährlich 117 Millionen Dollar in den WHO-Topf eingezahlt, mehr als das Doppelte des Beitrags Chinas. Was sich Trump konkret unter den nun geforderten "wesentlichen" Veränderungen bei der WHO vorstellt, bleibt vage.

Den Grünen reicht Lufthansas Steueroasen-Liste nicht
Es handle sich um die Länder oder Gebiete, die auf der EU-Liste der nicht kooperativen Länder und Gebiete für Steuerzwecke geführt werden.

Die Toten Hosen: Auch Hamburg betroffen - Campino sagt alle Konzerte ab!
Lasst uns hoffen, dass wir alle diese seltsame Pandemie und all ihre Begleiterscheinungen möglichst bald durchgestanden haben. Juni) über die Verkaufsstelle, an der die Tickets erworben wurden, zurückgegeben werden.

Peter Maffay bittet Merkel um Hilfe für Musikbranche
Egal, ob renommierte Stars oder aufstrebende Bands: Wann es wieder Musikkonzerte geben wird, ist aktuell völlig unklar. Maffay: " Die Musik ist im wahrsten Sinne des Wortes ein wichtiger Teil der Harmonie in unserem täglichen Leben ".

Volkswagen: Verfahren gegen VW-Spitze soll eingestellt werden
In seinem Fall soll es bisher keine Einigung über ein Verfahrensende gegen Zahlung einer Geldauflage geben. Am Tag der Anklage hatte Winterkorns Anwalt die Vorwürfe "mit aller Entschiedenheit" zurückgewiesen.

Other news