Die Toten Hosen: Auch Hamburg betroffen - Campino sagt alle Konzerte ab!

Die Tournee der Toten Hosen fällt komplett aus

Alles ohne Strom"-Tour abgesagt - An diesem Mittwoch (20. Mai 2020) werden viele Fans der Rocker traurig sein".

Die Toten Hosen werden ihre "Alles unter Strom"-Tour nicht nachholen können".

Tote Hose bei den "Toten Hosen"!

Campino und Kollegen haben ein Statement veröffentlicht: "Natürlich hatten wir zuerst an eine Verlegung ins nächste Jahr gedacht und diesbezüglich alle Optionen geprüft, sind dabei aber an organisatorischen Problemen gescheitert". Konzerte waren unter anderem in München, Hamburg, Berlin, Köln und am 22. August auf dem Coburger Schlossplatz geplant.

Doch die Corona-Pandemie machte der Punk-Band einen Strich durch die Rechnung und die Toten Hosen mussten die Tour aufgrund behördlicher Auflagen absagen und auf das Jahr 2021 verschieben. Doch nun die Schock-Nachricht. Der "Alles ohne Strom"-Tournee wurde im wahrsten Sinne des Wortes das Licht abgedreht". "Letztendlich haben wir das ganze Akustikalbum ja nur als Wegbereiter für dieses Abenteuer eingespielt". "Weder logistisch noch von der Besetzung her hätten wir die Konzertreise so umsetzen können, wie das unseren eigenen Ansprüchen genügt", teilte die Band aus Düsseldorf mit. Den Traum, mit einer großen Big Band durch die Lande zu ziehen, werde man fürs Erste nicht realisieren können. "Die Enttäuschung über diese Erkenntnis ist bei uns riesengroß", erklärten die Bühnen-Dinos. Lasst uns hoffen, dass wir alle diese seltsame Pandemie und all ihre Begleiterscheinungen möglichst bald durchgestanden haben.

Fans, die bereits Tickets für die Tour gekauft haben, bekommen ihr Geld zurück beziehungsweise einen Gutschein. "Bleibt gesund und optimistisch, You'll Never Walk Alone". Gekaufte Tickets können ab 15. Juni (in der Schweiz und Österreich ab dem 30. Juni) über die Verkaufsstelle, an der die Tickets erworben wurden, zurückgegeben werden.

Related:

Comments

Latest news

Eröffnung von Online-Handel: Facebook wildert in Amazons Domäne
Das Aus- und Anprobieren - etwa von Kosmetik, Kleidung oder Brillen - soll mit Hilfe von Augmented Reality ermöglicht werden. Läden sollen die Möglichkeit bekommen, auf Facebook einfach und weitgehend kostenlos eigene Online-Shops einzurichten.

Britische Fluggesellschaft: Datenleck bei Easyjet, Millionen Kunden betroffen
Millionen Betroffene: Der britische Billigflieger verkündet, Opfer einer besonders raffinierten Hackerattacke geworden zu sein. Wer keine Nachricht erhalte, sei auch nicht von dem Vorfall betroffen, heisst es in der Mitteilung weiter.

USA - Trump droht WHO mit endgültigem Zahlungsstopp und Austritt
Trump wirft der Sonderorganisation der Vereinten Nationen schwere Versäumnisse in der Pandemiebekämpfung und China-Hörigkeit vor. Insbesondere kritisierte er die mangelnde Transparenz der Gesundheitsorganisation sowie fehlende Unabhängigkeit von China .

Fußball-Bundesliga: Restart: Diese Neuerungen erwarten die Fans - Fußball
Hintergrund ist ein Streit zwischen der DFL und Eurosport , deren Rechte DAZN als Sublizenznehmer übernommen hat. Durchgeführt werden dürfen die Wechsel in der Pause und bei weiteren drei Gelegenheiten während der Spielzeit.

Maas will Urlaub im Ausland noch vor dem Sommer ermöglichen
Die griechische Regierung wirbt beispielsweise angesichts der abgeflauten Coronavirus-Pandemie massiv um Urlauber aus Deutschland. Er hoffe aber sehr, dass der Sommerurlaub im europäischen Ausland möglich sein werde und sich dann auch "wie Urlaub anfühlt".

Other news