Monica Lierhaus bedauert ihre Hirn-Operation | BR24

Monica Lierhaus

Jetzt sagte die ehemalige "Sportschau"-Moderatorin in einem Interview, dass sie die Hirnoperation bereut".

Im Januar 2009 wurde Monica Lierhaus operiert, ein Hirn-Aneurysma sollte entfernt werden. Bei der Entfernung eines Aneurysmas im Gehirn traten Komplikationen auf, Lierhaus musste in ein künstliches Koma versetzt werden. Sie kämpfte sich zwar zurück ins Leben, doch hat nach wie vor unter den schmerzhaften Folgen zu leiden. "Wenn ich gewusst hätte, was auf mich zukommt, hätte ich das Aneurysma wohl nicht entfernen lassen", sagte die 49-Jährige "Bunte" laut Vorabmeldung vom Dienstag. "Aber die Ärzte rieten mir dazu. Sie hatten mir gesagt, dass ich sonst eines Tages tot umfallen könnte".

Für die erfolgreiche TV-Journalistin änderte sich durch die missglückte OP alles. Schließlich scheiterte 2015 nach 18 Jahren auch noch ihre Ehe.

Inzwischen gehe es ihr "gut - den Umständen entsprechend". "Ich habe mich nie hängen lassen". Sie sei aber schon längere Zeit nicht mehr gestürzt, "das letzte Mal vor einem halben Jahr". Ihr Gleichgewichtssinn sei mittlerweile "stabil und wenn ich falle, dann kann ich wieder von selbst aufstehen, das war nicht immer so".

Ihr Körper stehe ständig unter Strom, und länger als zwei Stunden könne sie nicht sitzen. Ihre linke Hand sei nach wie vor taub und das werde sich auch nicht ändern: "Ich träume auch nicht mehr davon, freihändig eine Treppe runterzugehen". Dennoch seien ihre chronischen Rückenschmerzen durch morgendliche Gymnastik erträglicher und auch ihre Stürze seltener geworden.

Related:

Comments

Latest news

Joko und Klaas verlieren gegen Sender: Das ist die Strafe
Ausblick: Gelingt die Revanche in Folge 12? ProSieben lässt Joko & Klaas zur Strafe eine Woche lang alle Programmtrailer vertonen. Hier siehst du noch einmal das ganze verlorene Finalspiel .

Swiss verlängert Umbuchungszeitraum bis Ende 2021
Die Airlines der Lufthansa-Gruppe haben ihre Kulanzregeln für Umbuchungen in der Corona-Krise nochmals ausgeweitet. Das im Zuge der Corona-Pandemie eingeführte Angebot gilt nun für Reisedaten bis 31.

Die Toten Hosen: Auch Hamburg betroffen - Campino sagt alle Konzerte ab!
Lasst uns hoffen, dass wir alle diese seltsame Pandemie und all ihre Begleiterscheinungen möglichst bald durchgestanden haben. Juni) über die Verkaufsstelle, an der die Tickets erworben wurden, zurückgegeben werden.

Peter Maffay bittet Merkel um Hilfe für Musikbranche
Egal, ob renommierte Stars oder aufstrebende Bands: Wann es wieder Musikkonzerte geben wird, ist aktuell völlig unklar. Maffay: " Die Musik ist im wahrsten Sinne des Wortes ein wichtiger Teil der Harmonie in unserem täglichen Leben ".

Britische Fluggesellschaft: Datenleck bei Easyjet, Millionen Kunden betroffen
Millionen Betroffene: Der britische Billigflieger verkündet, Opfer einer besonders raffinierten Hackerattacke geworden zu sein. Wer keine Nachricht erhalte, sei auch nicht von dem Vorfall betroffen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Other news