Amazon sichert sich weitere Bundesliga-Rechte: Elf Spiele für Prime-Kunden

Bundesliga bei Amazon Prime

Amazon dürfte größer in das Bieterverfahren einsteigen, wenn im Juni über die Vergabe für die TV-Rechte der Bundesliga ab der Saison 2021/2022 verhandelt wird. Die deutsche Tochter des US-Handelriesen erwarb von der Deutschen Fußball Liga (DFL) für den Rest der Saison sieben Punktspiele der 1. Liga sowie die vier Relegationspartien. "Wir freuen uns, nach dem außerordentlich positiven Feedback weitere Bundesligaspiele zu übertragen", sagte Green weiter. Das Paket umfasst mehrere Spiele bis Saisonende - und auch die Relegationsspiele. Diese elf Partien zeigt Amazon für seine Prime-Kunden, der Streamingdienst DAZN für seine Abonnenten.

Die Möglichkeit der Übertragung ergab sich für Amazon nur wegen der Unstimmigkeiten mit dem eigentlichen Rechteinhaber Eurosport. "Das bestärkt uns, unsere Bundesliga-Übertragungen fortzusetzen - erneut ohne zusätzliche Kosten zu einer Prime-Mitgliedschaft". Das bestätigte Amazon am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Das Debüt, das auch wegen der kurzen Vorbereitungszeit durch einige technische Probleme gestört wurde, hatte Amazon am 18. Mai mit der Partie zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen gegeben. Allerdings konnte auch der Streaming-Dienst eine Einigung mit der DFL erzielen und teilt sich nun die Rechte mit dem Internetriesen. Ein neuer Vertrag war notwendig geworden, da der Streamingdienst einen Sublizenz-Vertrag mit Eurosport hatte, dieser aber nicht mehr gültig ist. Der amerikanische Medienkonzern Discovery, zu dem Eurosport gehört, will Medienberichten zufolge den Vertrag mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) auflösen.

Related:

Comments

Latest news

Trump wirft Twitter Einmischung in den Wahlkampf vor
HintergrundAufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der Ruf nach einer Ausweitung der Briefwahl bei der US-Präsidentschaftswahl am 3. Stimmzettel würden gestohlen, gefälscht, "illegal ausgedruckt" und "betrügerisch ausgefüllt" werden, warnte Trump außerdem.

Günther Jauchs putziger Patzer bei "Wer wird Millionär?"
Vielleicht brachte diese Lockerheit Moderator Jauch durcheinander, denn bei der 1000-Euro-Frage leistete er sich einen Patzer. Stolze 64.000 Euro gewann Kandidat Haidar Chahrour bei der Quiz-Show " Wer wird Millionär? " am Montagabend auf RTL.

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen
Die Mannschaft des gewaltig unter Druck stehenden Trainers Florian Kohfeldt bezwang den SC Freiburg in dessen Stadion mit 1:0. Bayer Leverkusen schlug Borussia Mönchengladbach auswärts 3:1 (1:0) und schob sich an Gladbach vorbei auf Tabellenplatz drei.

Corona-Pandemie: Bund und Länder einig: Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni
Die von den Chefs der Staatskanzleien und Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) erzielte Einigung sieht gewisse Lockerungen vor. Schärfere Auflagen soll es immer dann geben, wenn es das lokale Infektionsgeschehen nötig macht.

Schwere Krankheit: "Solo Sunny"-Star Renate Krößner ist tot"
Er sagte, Renate Krößner sei eine der "besonders wandlungsfähigen Schauspielerinnen der Gegenwart". Krößner wurde 1980 als Hauptdarstellerin des DDR-Films " Solo Sunny " von Konrad Wolf bekannt.

Other news