Raumklang: Tidal macht Atmos auf mehr Geräten verfügbar

Raumklang Tidal macht Atmos auf mehr Geräten verfügbar. Das Raumklangformat Atmos wurde ursprünglich für Filme eingesetzt- Dolby will es nun aber auch für Musik etablieren

Dolby hat heute im Zuge einer Pressemeldung angekündigt, dass Tidal als erster Streaming-Dienst Dolby Atmos-Musik ins Wohnzimmer bringt, nachdem der Service gegen Ende letzten Jahres bereits Dolby Atmos-Musik auf ausgewählten Android-Smartphones zugänglich gemacht hat.

3D-Raumklang gab es bei Tidal bislang nur für Android-Smartphones.

Zu den weiteren kompatiblen Streaming-Geräten gehören laut Tidal noch Amazons Fire TV Stick 4K, Fire TV Cube, Fire TV Stick (2. Generation), Fire TV (3. Generation) sowie Nvidia Shield TV und Shield TV Pro (2019). Die älteren Shield-TV-Modelle werden nicht unterstützt, obwohl diese Dolby Atmos anbieten.

Sofern passende Endgeräte vorhanden sind, spielt Tidal automatisch die Dolby-Atmos-Version eines Songs, sofern eine solche verfügbar ist. Dadurch erhalten Benutzer die Möglichkeit, Dolby Atmos Music direkt über die Dolby Atmos-fähigen Lautsprecher des Fernsehers oder über eine angeschlossene Dolby Atmos-fähige Soundbar oder ein Heimkinosystem zu erleben. Das teilten Dolby und Tidal am Donnerstag mit.

Um Songs in Dolby Atmos zu finden, können Nutzer entweder die Kategorie "Verfügbar in Dolby Atmos" auf dem Startbildschirm anklicken oder nach "Dolby Atmos" suchen. Das Abo soll eine deutlich bessere Klangqualität als im normalen Abo liefern. Normalerweise gibt es das Tidal-Hi-Fi-Abo zum Ausprobieren 30 Tage kostenlos.

Um von dieser räumlicheren Musik profitieren zu können benötigt man allerdings eine ganze Reihe an Hardware, allen voran ein Soundsystem, eine Soundbar oder einen in den TV integrierten Lautsprecher, der Dolby Atmos unterstützt.

Related:

Comments

Latest news

Start erfolgreich!: SpaceX-Rakete mit zwei Astronauten zur ISS unterwegs
Wegen der Coronavirus-Pandemie ist der Zugang zu dem Gelände des Weltraumbahnhofs im US-Bundesstaat Florida stark eingeschränkt. Die Landung und Wiederverwendung von Raketenstufen und Raumkapseln ist ein wichtiger Teil der Strategie von SpaceX .

Merkel will nicht zum G7-Gipfel in die USA fliegen
Die US-Hauptstadt und ihr Großraum sind jüngsten Daten zufolge proportional besonders von Corona-Infektionen betroffen. Der US-Präsident begründet dies damit, dass ein solcher Gipfel ein großartiges Signal der Normalisierung wäre.

Peinliche Panne bei Budget-Abstimmung in Österreichs Nationalrat
Unmittelbar vor dem Beschluss des ersten ÖVP-Grünen-Budgets ist die Sitzung des Nationalrats gestoppt worden. Zu diesem Zeitpunkt war der größere Teil der Budgetabstimmung bereits abgeschlossen, wie der ORF berichtet.

Geld für Vernünftige: Joko und Klaas moderieren Verschwörungsquiz
Die Zuschauer entließen sie mit dem Rat, trotz Corona besonnen zu bleiben und keinen Sündenbock zu suchen. Seit 2019 ziehen sie mit der ProSieben-Show " Joko & Klaas gegen ProSieben " die Blicke auf sich.

Gerhard Schröder als Podcast-Pionier
Außerdem solle es seiner Meinung nach ein Ende der Corona-Diskussion in den sozialen Medien des Internets geben. Hannover - Jetzt hat Altkanzler Gerhard Schröder (76) endgültig die sozialen Medien für sich entdeckt.

Other news