Insolvente Fluggesellschaft: Keine Entschädigung für Massenentlassung bei Air Berlin - Wirtschaft

Keine Entschädigung für Massenentlassung bei Air Berlin

Die früheren Beschäftigten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin bekommen keine Entschädigung. Insolvenzverwalter Lucas Flöther sagte, die Insolvenzmasse reiche dafür nicht aus. Er informierte darüber auch das zuständige Amtsgericht in Berlin.

Zum Zeitpunkt der Insolvenz im August 2017 hatte der Lufthansa-Konkurrent etwa 8600 Mitarbeiter, darunter rund 3500 Flugbegleiter und 1200 Piloten. Air Berlin hatte unter anderem einen Überbrückungskredit der Bundesregierung in Höhe von 150 Millionen Euro vollständig zurückgezahlt. Das Bundesarbeitsgericht urteilte, die Entlassungen seien unwirksam. Eine Entschädigung gibt es dennoch nicht.

Related:

Comments

Latest news

George Floyd laut offizieller Autopsie durch Polizeieinsatz gestorben
Kurz zuvor war das Ergebnis einer Autopsie veröffentlicht worden, die Floyds Angehörige in Auftrag gegeben hatten. Floyd klagte wiederholt, er könne nicht mehr atmen, der Polizist ließ aber nicht von ihm ab.

Petition gegen Mickie Krauses Donaulied: "Verharmlosung einer Vergewaltigung"
Mit der Petition wolle die Studentin kein Verbot des Donauliedes erwirken, wie sie klarstellte. "Sprache formt das Denken". Für diesen Standpunkt erntet sie viel Zuspruch: Bislang haben schon etwa 10.300 Personen die Petition unterzeichnet.

Herzogin Kate & Prinz William: Traurige Trennung! Ihr Glück ist zerstört!
Nach Prinz Harry und seiner Meghan , wehren sich jetzt auch Prinz William und Herzogin Kate gegen negative Berichterstattung. Eine Herausforderung, auf die vor allem Kate sich wahnsinnig gefreut haben soll.

Nach privaten Feiern: Corona-Ausbruch: 160 Menschen in Quarantäne in Göttingen
Ein Mann, der gegen die Quarantäne-Auflagen verstoßen haben soll, wurde von der Polizei aus diesem Hochhaus geholt. In Deutschland ist es nach mehreren privaten Familienfeiern zu einem massiven Corona-Ausbruch gekommen.

Übersterblichkeit: Acht Prozent mehr Sterbefälle im April als im Durchschnitt
Rückgänge oder Anstiege bei anderen Todesursachen könnten ebenfalls einen Effekt auf die gesamten Sterbefallzahlen haben. Im Vergleich zu den Durchschnittswerten dieser Woche in den Jahren 2016 bis 2019, waren es zwei Prozent mehr.

Other news