Leitindex DAX 30: Deutsche Wohnen für Lufthansa

Deutsche-Wohnen in Deutsche Wohnen steigt in den DAX auf

Neu im Kreis der 30 Dax-Konzerne ist der Berliner Immobilienkonzern Deutsche Wohnen. Wie der Betreiber am Donnerstagabend nach einer außerordentlichen Überprufung des Indices bekannt gab, steigt das Gründungsmitglied des Dax-30 am 22. Juni in den MDax ab.

"Wir freuen uns sehr über den Aufstieg in den Leitindex des deutschen Aktienmarktes".

Das auch große Unternehmen aus dem Dax absteigen, ist indes nicht ungewöhnlich. Nach fast genau 32 Jahren verliert die Fluggesellschaft ihren Platz im Leitindex. Allerdings wird dieser Abschwung wohl nicht lange anhalten: Viele Hedgefonds hatten vergangene Woche noch darauf gewettet, dass die Lufthansa sich nicht mit dem Bund auf ein Rettungspaket einigen kann und gegen den Konzern millionenfache Leerverkäufe getätigt - sie haben sich also Aktien geliehen, diese verkauft und gehofft, dass der Kurs fällt und sie dem Verleihenden günstiger die Anzahl an Aktien wiedergeben können.

Dax-Aufsteiger Deutsche Wohnen ist mit bundesweit 160.000 Wohnungen der zweitgrößte private Vermieter in der Republik. Für diesen Freitag hat Deutsche Wohnen die Aktionäre zur Hauptversammlung geladen. Ebenfalls wie erwartet ersetzt das Werbeunternehmen Ströer die Deutsche Pfandbriefbank im MDax, die in den SDax absteigt.

Dort muss dann entsprechend umgeschichtet werden, was in der Regel Einfluss auf die Aktienkurse hat.

Mit ihrem Dax-Abstieg ist die Deutsche Lufthansa AG in namhafter Gesellschaft: Im September 2019 musste das Industrie-Urgestein Thyssenkrupp den Top-Börsenindex verlassen, ein Jahr zuvor erwischte es die Commerzbank, die ausgerechnet dem Zahlungsabwickler Wirecard Platz machen musste. Auch Thyssen und die Commerzbank gehörten zum Kreis der 15 Gesellschaften, die seit dem Start des Dax am 1. Juli 1988 bis dahin ohne Unterbrechung in dem Index gelistet waren. Der Konzern war nach dem Zusammenbruch des Reiseverkehrs durch die Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten. Die Bundesregierung hat ein Hilfspaket geschnürt, das verschiedene Hilfen und Eigenkapitalmaßnahmen in einer Gesamthöhe von neun Milliarden Euro vorsieht.

Related:

Comments

Latest news

Trudeau ging bei Protest gegen Rassismus auf die Knie
Justin Trudeau wurde dabei beobachtet, wie er immer wieder deutlich nickte und feste in die Hände klatschte. Auslöser war Floyds Tod in der Großstadt Minneapolis.

London: Streetart-Künstler Banksy veröffentlicht Werk gegen Rassismus
Eine der Kerzen entzündet eine US-amerikanische Flagge, die über der Szenerie an einer Hauswand hängt. Ein gerahmtes Bild mit einer schwarzen Silhouette steht an eine Wand gelehnt.

EZB stockt Anleihekäufe um 600 Milliarden Euro auf - Wirtschaft
Die laufenden Kaufprogramme der Notenbank für Anleihen haben mit gut 2,8 Billionen Euro bereits ein gewaltiges Volumen erreicht. Für 37,4 Milliarden waren es italienische Staatspapiere, für 23,6 Milliarden französische und für 22,4 Milliarden spanische.

Lufthansa mit hohem Verlust
Der Konzern will ab Mitte Juni seine Flugpläne auf rund 2000 wöchentliche Verbindungen zu mehr als 130 Zielen weltweit ausweiten. Um künftig Kredite und Zinsen bezahlen zu können, muss die Lufthansa ihren Free Cashflow gegenüber der Krise deutlich steigern.

Unfall mit der Kettensäge: Cate Blanchett am Kopf verletzt
Nach dieser Erfahrung mit Homeschooling habe sie "riesigen Respekt" vor dem Lehrerberuf. "Mir geht es gut", sagte Cate Blanchett. Blanchett lebt mit ihrer Familie in der Nähe der Stadt Tunbridge Wells südlich von London.

Other news