Staatshilfen auch für deutsche Modemarke Tom Tailor

Bügel der Modekette Tom Tailor hängt in einer Show Filiale in der Zentrale der Modekette in Hamburg. /dpa  Archivbild

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Verpflichtungen gegenüber der Bonita GmbH machten eine Insolvenz bei der Tom Tailor Holding SE unausweichlich, heißt es weiter.

Hamburg, 8. Juni 2020. Und so überraschtes wenig, dass es für die Tom Tailor GmbH Geld gab oder besser gesagt sehr wahrscheinlich geben wird: "Die Bundesregierung hat heute unter Beteiligung der Länder Hamburg und Nordrhein-Westfalen der Tom Tailor GmbH eine Bund-Länder-Bürgschaft für einen Betriebsmittelkredit in Höhe von EUR 100 Mio. für den Teilkonzern Tom Tailor zugesagt". Es heisst so knapp und eindeutig: "Die Bürgschaftsgeber haben keine ausreichende Finanzierungs- und Bürgschaftsfähigkeit für die Bonita GmbH gesehen". Die besicherte Finanzierung habe eine Laufzeit bis Ende September 2024, so könnte ein Großteil der 3400 Arbeitsplätze wenigstens zunächst gesichert werden.

Eine für die ebenfalls zur Tom Tailor Holding gehörende Bonita GmbH beantragte Bürgschaft sei hingegen eben nicht zugesagt worden. Daher bestünden keine Finanzierungszusagen für die Bonita GmbH, deren Liquidität nicht ausreichen werde, um die Mittelabflüsse im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie zu decken, teilt Tom Tailor mit. Der Vorstand der Gesellschaft hat daher entschieden, heute beim zuständigen Amtsgericht Hamburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zu beantragen.

Auch die Banken hätten sich grundsätzlich bereit erklärt, bis 2024 alle Kreditlinien mit einem Volumen von insgesamt 355 Millionen Euro zu weitgehend unveränderten Konditionen zu verlängern. Fosun International, Mehrheitsaktionär der Holding, will sein an die GmbH gewährtes Darlehen bis Ende 2024 verlängern.

Das Modeunternehmen Bonita hat nach übereinstimmenden Medienberichten am Montag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung beantragt.

Von dem Insolvenz- beziehungsweise Schutzschirmverfahren unberührt bleibt die Tom Tailor GmbH.

CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Related:

Comments

Latest news

Oliver Pocher und Gattin dürfen mit ihrer TV-Show weitermachen
Anstatt in den Urlaub zu fahren - was unter den gegebenen Umständen sowieso nur bedingt möglich ist - geht Pocher lieber arbeiten. Dass sich Pocher aber nicht nur scherzhaft mit dem aktuellen Geschehen auseinandersetzt, zeigte er in der letzten Folge am 4.

"Polizeiruf"-Kommissarvater Klaus Manchen: "Sonntag werde ich erschossen"
Klaus Manchen (83 ) ist eine Legende im beliebten Rostocker "Polizeiruf 110". "Mir werden nur noch liebe Opas angeboten". Das Ergebnis kam prompt: "Die haben sich fürs Rausschreiben entschieden". "Mein Abschied ist lieblos ".

348 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland
Seit Ausbruch der Lungenerkrankung in Deutschland wurden hierzulande mehr als 185.000 Infektionen erfasst. Nach BILD-Berechnungen gibt es aktuell rund 5700 aktive Corona-Fälle in Deutschland.

Vom Winde verweht nun Bestseller bei Amazon
Auch die Streamingdienste Netflix und BritBox entfernten die Sketche aus ihrem Angebot im Vereinigten Königreich. Dieses Blackfacing sei heute nicht mehr politisch korrekt, weshalb du die Serie bei Netflix nicht mehr findest.

Kims Schwester droht Südkorea
Doch Kims Schwester drohte weiter: Es sei besser, eine Reihe von Vergeltungsmaßnahmen zu ergreifen, als Erklärungen abzugeben. Auf entsprechenden Flugblättern wird in der Regel zum Sturz des autokratischen Regimes aufgerufen.

Other news