Großbritannien will lebensrettendes Corona-Medikament gefunden haben

Matt Hancock

Großbritannien kündigte an, ab sofort Dexamethason zur Behandlung von Covid-19-Patienten einzusetzen.

Bei Patienten, die künstlich beatmet wurden und das Medikament bekamen, sank die Sterberate um ein Drittel, wie die federführenden Wissenschaftler der Universität Oxford in einer Pressemitteilung berichten.

Forscher vermuten, dass das Medikament, wäre es in Großbritannien gleich von Beginn der Corona-Pandemie zum Einsatz gekommen, das Leben von bis zu 5000 Menschen retten hätte können.

"Dexamethason ist das erste Medikament, von dem gezeigt wurde, dass es das Überleben bei Covid-19 verbessert", sagte Peter Horby, einer der Leiter der "Recovery"-Studie". Insgesamt sind den Angaben zufolge mehr als 11.500 Patienten aus über 175 Kliniken in Großbritannien in die Studie aufgenommen.

Noch sind es vorläufige Ergebnisse und noch ist die klinische Studie, die auch noch unveröffentlicht ist, nicht von anderen Experten begutachtet worden. Wie Gesundheitsminister Matt Hancock angekündigt hat, soll der Wirkstoff auf die Liste der Standardverfahren des Nationalen Gesundheitsdienstes NHS gegen Covid-19 gesetzt werden. Eine Kontrollgruppe umfasste 4.000 Patienten. Bei Patienten an mechanischen Beatmungsgeräten sank das Todesrisiko von 40 auf 28 Prozent.

Dexamethason wird bereits seit 1960 zur Behandlung von unterschiedlichen Entzündungen, bei rheumatoider Arthritis oder bei Asthma eingesetzt.

Dexamethason ist Teil des weltweit größten Tests, ob bereits vorhandene Medikamente im Kampf gegen Covid-19 eingesetzt werden können. Bei den Patienten, die gar keinen Sauerstoff benötigten, zeigte die Behandlung keine Wirkung.

Basierend auf den Zahlen würde bei der Behandlung von acht schwerkranken Covid-19-Patienten durch Dexamethason ein Todesfall verhindert, heißt es in der Mitteilung. Danach hat das Medikament die Sterblichkeit von Schwerstkranken um ein Drittel gesenkt.

Nick Cammack, Covid-19-Forschungsbeauftragter bei der Wellcome-Stiftung, sprach von einem Durchbruch. Die in London ansässige Wellcome-Stiftung setzt sich für die Verbesserung der weltweiten Gesundheit ein. Dexamethason wird üblicherweise als Entzündungshemmer eingesetzt, etwa bei Entzündungen von Haut und Gelenken.

Related:

Comments

Latest news

Glassplitter in Marmelade möglich
KG aus Paderborn (Nordrhein-Westfalen) ruft das Produkt "Heidelbeer Konfitüre extra 370g" der Marke TAMARA zurück. Die betroffene Marmelade kann laut Unternehmen in der nächst gelegenen Aldi Nord-Filiale zurückgegeben werden.

Corona-App: Auf Vertrauen kommt es an - Leitartikel
Die App soll außerdem dazu beitragen, dass Betroffene schneller ihr Testergebnis erhalten und Kontaktpersonen benachrichtigen. Nach wochenlangen Tests kann die Corona-Warn-App nun also kostenlos und freiwillig für Android und iOS heruntergeladen werden.

Remis in Sandhausen: Kein Bielefelder Aufstieg am Montag
In der zweiten Halbzeit rettete DSC-Keeper Ortega zweimal glänzend gegen Diekmeier und Engels. Die Arminen kommen nach der Corona-Pause einfach nicht richtig in Tritt.

Gesetzentwurf: Grünen-Vorschlag: "Rassistisch" statt "Rasse" im Grundgesetz
Wie die Liberalen auf Twitter mitteilten, lehne die FDP den Vorschlag der Grünen , den Begriff "Rasse" ersatzlos zu streichen, ab. Die Grünen wollen einen Gesetzentwurf in den Bundestag einbringen, damit der Begriff "Rasse" aus dem Grundgesetz verschwindet.

Deutschland sichert sich Corona-Impfstoff
Una notizia molto bella e importanteInsieme ai Ministri della Salute di Germania, Francia e Olanda, dopo aver lanciato... Eine Studie zu dem anscheinend in Rekordzeit entwickelten Impfstoff haben die Forscher bisher nicht vorgelegt.

Other news