BMW besiegelt Stellenabbau Mit Abfindung in Frührente

Mit Abfindung in Frührente BMW besiegelt Stellenabbau. Das Logo von BMW ist auf einer Kofferraumklappe zu sehen

Autohersteller und Zulieferer verkündeten in den letzten Wochen nacheinander ihre Sparmaßnahmen - auch BMW bereitete auf einen Stellenabbau vor.

"Wir haben ein zukunftsgerichtetes Maßnahmenpaket vereinbart, das uns kurzfristig hilft, das Unternehmensergebnis zu verbessern, uns aber langfristig die Innovationskraft erhält", bewertet Ilka Horstmeier, Personalvorständin der BMW AG und Arbeitsdirektorin, die getroffene Vereinbarung. Nun haben sie sich geeinigt. Die 6.000 Stellen werden auf andere Weise abgebaut. 40-Stunden-Verträge würden auf 38 Stunden reduziert. Ein Teil der Mitarbeiter könne auf ein tarifliches Zusatzgeld verzichten und dafür bis zu acht zusätzliche Urlaubstage nehmen.

"Rentennahe Altersaustritte" könnten mit Abfindungen vorgezogen werden, hieß es.

Außerdem will BMW Mitarbeiter unter 25 Jahren fördern, die nebenbei studieren wollen. Das Unternehmen sprach von konstruktiven Verhandlungen mit dem Betriebsrat.

Nach bisherigen "Flexibilitätsmaßnahmen" wie dem Abbau von Zeit- und Urlaubskonten sowie Kurzarbeit "sind weitere Schritte erforderlich, um die BMW Group robuster gegenüber externen Einflüssen und Marktschwankungen zu machen", erklärte der Autobauer. "Wir versuchen möglichst bis Jahresende die genannten Ziele zu erreichen", sagt BMW-Sprecher Michael Rebstock auf BR-Anfrage.

BMW hat mit den Arbeitnehmervertretern eine Einigung über den angekündigten Stellenabbau erzielt. Der Automobilhersteller will in diesem und im Folgejahr allein in Deutschland wieder 1.200 Azubis einstellen.

Die BMW-Zentrale in München.

Die aktuelle Lage von BMW ist prekär. Eine Betriebsvereinbarung garantiert jedem Mitarbeiter seinen Arbeitsplatz, aber nur, solange BMW einen Jahresgewinn erwirtschaftet.

Related:

Comments

Latest news

Wirecard: Gnadenfrist bei den Banken | BR24
Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses hatte Wirecard mehrfach verschoben, am Donnerstag sollte es dann endlich soweit sein. Die für Wirecard tätigen Bilanzprüfer bezweifeln jedoch mittlerweile, dass diese 1,9 Milliarden Euro tatsächlich existieren.

Studie - Dexamethason verringert Todesrate bei schwerkranken Corona-Patienten
Für diejenigen Patientinnen und Patienten, die Sauerstoff benötigten, wurden die Todesfälle um ein Fünftel reduziert. Dexamethason ist ein altbekannter Entzündungshemmer und plötzlich der Hoffnungsträger im Kampf gegen Covid-19.

Neue Bestätigungen - Diese Acts treten beim Hurricane/Southside 2021 auf
Das hat aber rund 100.000 Festivalgänger nicht davon abgehalten, ihr bereits gekauftes Ticket auf kommendes Jahr umzuschreiben. Zwei junge Frauen mit bunten Schirmen auf dem Kopf hören auf dem Hurricane Festival einem Konzert zu.

Burdecki ersetzt Lombardi als "Supertalent"-Jurorin"
Das Supertalent: " Let's Dance "-Star Viktoria Swarovski wird zweite ModeratorinViktoria Swarovski bekommt eine zweite RTL-Show". Daneben jedoch tut sich einiges, zudem gibt es eine Neuerung in Sachen Moderation, wie Bohlen via Instagram mitteilt.

China droht den USA nach Uiguren-Gesetz mit Konsequenzen
Mit seiner Zurückweisung von Boltons Darstellungen folgt Pompeo einer Reihe von Mitarbeitern der Trump-Regierung. Im Gespräch zwischen Trump und Mnuchin ging es um Handelssanktionen und Zölle gegen China im Mai 2018.

Other news