Wirtschaft - Segway stellt Produktion der bei Touristen beliebten Zweiräder ein

Mit einem Segway durch Barcelona

Nur etwa 140.000 Segways wurden in den vergangenen 19 Jahren weltweit verkauft. Nun wird die Produktion des Zweirads eingestellt. Zum Verhängnis sei Segway schließlich auch die große Beliebtheit von E-Scootern geworden.

Segway gab bekannt, dass 21 Mitarbeiter entlassen werden. Ab dem 15. Juli werde der sogenannte Segway PT nicht mehr hergestellt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Fahrer stehen auf einer geraden Fläche zwischen zwei Rädern. Das Segway PT sei ein effektives Fahrzeug. Obwohl sich das Gerät laut Segway-Präsidentin Judy Cai vor allem bei Touristen und Sicherheitskräften großer Beliebtheit erfreut, seien im Vorjahr weniger als 1,5 Prozent der Einnahmen des Unternehmens auf den Stehroller gefallen. Die Entscheidung sei nicht leicht gefällt worden. Dabei hatte der Erfinder des Rollers, Dean Kamen, bei der Vorstellung des Gefährts im Jahr 2001 angekündigt, dass sich der Segway so zum Auto verhalten werde, wie das Auto zur Pferdekutsche.

Related:

Comments

Latest news

Niederländische Airline: KLM bekommt staatlichen Milliardenkredit - Wirtschaft
Das Einspringen des Staates muss noch von der Europäischen Kommission und dem niederländischen Parlament abgesegnet werden. Wegen der Corona-Pandemie befinde sich die Fluggesellschaft in einer beispiellosen Krise, erklärte KLM-Chef Pieter Elbers.

Tragisches Unglück in Greven: Zweijährige Geschwister sterben nach Sturz in Gartenteich
Nur ein Moment der Unaufmerksamkeit an einem sommerlichen Nachmittag - und das Leben einer Familie wird nie wieder dasselbe sein. Die beiden Kinder , ein Bub und ein Mädchen im Alter von zwei Jahren, waren offenbar auf das Grundstück eines Nachbarn gelangt.

Kreis Warendorf: 7-Tage-Inzidenz knapp unter Marke von 50
Insgesamt haben sich laut Johns-Hopkins-Universität 2,4 Millionen Menschen in den USA offiziell mit dem Coronavirus angesteckt. BRANDENBURG: Brandenburg hat am Freitag ein Verbot für die Unterbringung von Menschen aus Corona-Risikogebieten beschlossen.

"Menschen mit flippigem Aussehen" für "Herr der Ringe" gesucht
Die Dreharbeiten zu der Serie in Auckland wurden wegen der Corona-Pandemie gestoppt und sollen bald wieder aufgenommen werden. Die Produktion steht nicht mit Peter Jacksons "Herr der Ringe"- und "Hobbit"-Filmtrilogien in Verbindung".

Nach Zivilklage: Gericht in Brasilien ordnet Maskenpflicht für Bolsonaro an
In Brasilien sind inzwischen mehr als eine Million Infektionsfälle bekannt, die weltweit zweithöchste Zahl nach den USA. Der weit rechts stehende Bolsonaro hatte die Gefahr des Virus lange geleugnet und von einer "kleinen Grippe" gesprochen.

Other news