Ex-Wirecard-Vorstand Marsalek will sich nicht der Justiz stellen

Ex-Wirecard-Chef Markus Braun stellte sich bereits der Justiz. Doch wie WDR, NDR und "Süddeutsche Zeitung" nun berichten, ist der ehemalige Topmanager untergetaucht. Zunächst hieß es, Marsalek wolle nach München kommen.

Weder die Staatsanwaltschaft München noch sein Verteidiger äußerten sich zunächst zu dem Bericht.

Der laut deutschen Medienberichten per Haftbefehl gesuchte Österreicher Marsalek hält sich derweil möglicherweise in China auf. Allerdings zeigten die Videoaufzeichnungen des Flughafens nicht, dass Marsalek das Land verlassen habe, sagte Justizminister Menardo Guevarra dem Fernsehsender CNN Philippines. Euro fehlen und das Geld bei zwei philippinischen Banken vermutlich gar nicht existiert. Der Börsenkurs des Dax-Konzerns stürzte ab, das Unternehmen meldete Insolvenz an. Man werde eine "schnelle und gründliche" Untersuchung starten, um weitere involvierte Gesellschaften und Personen zu finden, sagte Mel Georgie Racela vom AMLC.

Von den Firmen war keine Stellungnahme zu erhalten. PayEasy antwortete nicht auf Emails, Telefone waren abgeschaltet. Der philippinische Zentralbankchef Benjamin Diokno, der der Geldwäschebehörde vorsteht, wollte sich nicht dazu äußern, welche Firmen und Personen noch untersucht würden. Er habe sechs Bankkonten für eine in Singapur ansässige Firma eröffnet, aber bis zum Bekanntwerden des Skandals nicht gewusst, dass sie für Wirecard waren, sagte er in einem Telefoninterview. "Ich bin ein Opfer von Identitätsdiebstahl und gefälschten Nachrichten". Worldline-Aktien legten an der Börse in Paris um 1,5 Prozent zu.

Related:

Comments

Latest news

Wal aus Fischernetz vor Küste Italiens befreit
Das Tier konnte sich dann seinen drei Artgenossen anschließen, die in einiger Entfernung gewartet hatten. Ein Team von Tauchern habe die schwierige Operation in 2 Metern Tiefe gemeistert und den Wal befreit.

Mississippi stimmt für neue Flagge
Von 1861 bis 1865 hatten die Südstaaten im Bürgerkrieg mit dem Norden vergeblich für den Erhalt der Sklaverei gekämpft. Die Flagge von Mississippi zeigt 13 weiße Sterne auf zwei blauen, weiß umrandeten diagonalen Streifen auf rotem Grund.

Amazon: Streik in Lagern in Rheinberg und Werne
Hierbei möchte man den Druck erhöhen und die Kampagne für den Tarifvertrag "Gute und gesunde Arbeit" fortsetzen. Die Streikerfassung soll coronagerecht in einer Art Drive-in-System am Parkplatz beim Aquafit erfolgen.

Corona-Ausbruch in NRW: Österreich reduziert Reisewarnung auf Kreis Gütersloh
Bis mindestens Dienstag befindet sich der Kreis Gütersloh im Lockdown. "Wir machen da eine gemeinsame Linie", sagte Anschober. Laut Behörden gibt es inzwischen auch außerhalb der Belegschaft einen merklichen Anstieg neuer Fälle.

Frankreich: Grüne siegen bei Kommunalwahlen - Fiasko für Macron
Noch vor drei Jahren hatte die junge Präsidentenpartei aus dem Stand die Mehrheit der Sitze in der Nationalversammlung errungen. Philippe profilierte sich während der Pandemie als Krisenmanager und ist nach Umfragen deutlich beliebter als der Präsident.

Other news