USA: Gericht blockiert Enthüllungsbuch von Präsident Donald Trumps Nichte

US-Präsident Donald Trump

Ein US-Berufungsrichter hat das Erscheinungsverbot für ein Enthüllungsbuch der Nichte von US-Präsident Donald Trump aufgehoben. Der Titel lautet auf Deutsch übersetzt: "Zu viel und nie genug - Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt geschaffen hat".

Ein anderes Enthüllungsbuch hatte erst vor Kurzem für Negativ-Schlagzeilen über den Präsidenten gesorgt: In "The Room Where It Happened" - etwa: "Der Raum, in dem es geschah" - erhebt Trumps früherer Nationaler Sicherheitsberater John Bolton schwere Vorwürfe gegen den Präsidenten. Ein New Yorker Richter untersagte am Dienstag vorübergehend das Erscheinen des Buches von Mary Trump.

Ein Gericht im US-Bundesstaat New York hat die geplante Veröffentlichung eines Buches der Präsidentennichte Mary Trump vorläufig gestoppt.

Die Entscheidung des New Yorker Berufungsrichters Alan Scheinkman stellte nur einen weiteren Zwischenschritt in der juristischen Auseinandersetzung um das Buch dar. Ob die Veröffentlichung letztlich erlaubt wird, ist noch offen. Er stellte lediglich fest, dass diese Vereinbarung für Simon & Schuster nicht gelte. Sowohl der Anwalt von Mary Trump als auch ein Sprecher der Verlagsgruppe erklärten laut dem Bericht, dass sie Berufung einlegen wollen.

Bis dahin sollen Mary Trump und ihr Verleger darlegen, warum das Buch nicht wie von Donald Trumps Bruder Robert angeführt gegen eine frühere Stillschweigevereinbarung verstößt.

Mary Trump ist die Tochter von Donald Trumps älterem Bruder Fred Trump Jr., der 1981 verstorben ist. Laut der Verlagsankündigung wirft das Werk ein "helles Schlaglicht auf die dunkle Geschichte der Familie".

Mary L. Trump, promovierte Psychologin und Nichte des amerikanischen Präsidenten, hat ein Buch darüber geschrieben, wie ihr Onkel Donald Trump "der Mann wurde, der jetzt die Gesundheit der Welt, die wirtschaftliche Sicherheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt bedroht".

In den vergangenen Jahren haben immer wieder Enthüllungsbücher über Trump viel Wirbel ausgelöst. Die US-Regierung hatte vergeblich versucht, das Erscheinen des Buches zu verhindern.

Related:

Comments

Latest news

Kampf gegen das Rauchen: Neue Werbeverbote für Zigaretten beschlossen
Mediziner fordern seit langem zusätzliche Werbeverbote, um vor allem junge Leute vor dem Einstieg ins Rauchen zu schützen. Das Kabinett hatte 2016 zwar Plänen des damals zuständigen Ernährungsministers Christian Schmidt (CSU) zugestimmt.

Coronavirus: 50.000 Neuinfektionen in den USA an einem Tag
Die aktuellen Zahlen der Neuinfektionen sind damit höher als jene im April und im Mai, dem bisherigen Höhepunkt der Pandemie. Die Zahl der verzeichneten Todesopfer stieg zuletzt binnen 24 Stunden um weitere 706 und lag damit bei insgesamt 128.028.

Twitter sperrt Trump-Foto nach "New-York Times"-Beschwerde"
In diesem Fall geht es um ein bearbeitetes Foto von sich selbst, dass Trump auf der Kurznachrichtenplattform geteilt hatte. Das Trump-Foto war bereits 2015 in einem Artikel der "New York Times" erschienen - allerdings ohne die Beschriftung.

Nach Ermordung von Sänger: 81 Menschen bei Protesten in Äthiopien getötet
Nach Angaben Ararsas gab es in der Stadt unter anderem einen Anschlag mit einer Handgranate auf das Haus von Hachalus Familie. Dazu sorgte die Festnahme des bekannten Oppositionspolitikers Jawar Mohammed für zusätzlichen Protest.

Österreich - Asiatische Tigermücke überwintert in Tirol
Das Resultat der Untersuchung: An 18 der 67 Standorte konnten die Forschenden Eier gebietsfremder Stechmücken ausfindig machen. In Europa drohen vor allem durch die verstärkte Etablierung gebietsfremder Stechmücken der Gattung Aedes neue Krankheiten.

Other news