Finnische Luftwaffe entfernt Hakenkreuze von Uniformen und Flugzeugen

Flugzeug der finnischen LuftwaffeMehr

Nach mehr als 100 Jahren hat sich die finnische Luftwaffe stillschweigend von den letzten verbliebenen Hakenkreuzen auf Flugzeugen und Uniformen getrennt. Nun entschloss sich die Führungsriege der finnischen Luftwaffe dazu, das Symbol zu entfernen, auch weil es "von Zeit zu Zeit Missverständnisse" gegeben habe, wie ein Sprecher der Luftwaffe gegenüber der BBC verkündete.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Zeichen lediglich auf Flugzeugen nicht mehr verwendet.

Die Luftwaffe hatte den Schritt nicht offiziell angekündigt.

Die Hakenkreuze auf den finnischen Uniformen und Flugzeugen wurden immer wieder mit Nazi-Deutschland in Verbindung gebracht. Dem Politikprofessor Teivo Teivainen, der an der Universität Helsinki zur Verwendung des Symbols in Finnland in den Zwanziger- und Dreißigerjahren forscht, war die Veränderung jedoch diese Woche aufgefallen.

Von 1918 bis zum Kriegsende 1945 war das Hakenkreuz das offizielle Symbol der finnischen Luftwaffe. Der goldene Adler wurde schließlich 2002 das offizielle Logo der Luftwaffe. Jahre bevor der Nationalsozialismus unter der Führung des deutschen Diktators Adolf Hitler Europa in den Zweiten Weltkrieg stürzte. Während des Lapplandkrieges 1944 wendete sich das Blatt und Finnland kämpfte letztendlich auch gegen Deutschland.

Deswegen habe das Hakenkreuz bei der finnischen Luftwaffe auch einen ganz anderen Hintergrund als in Nazi-Deutschland, sagte Armeesprecher Henrik Gahmberg. Das auch Swastika genannte Hakenkreuz wurde von den Nationalsozialisten in Deutschland verwendet und wird bis heute mit der NS-Zeit assoziiert. Abwandlungen davon finden sich aber bereits seit der Antike auch im Hinduismus und anderen indogermanischen Religionen.

Related:

Comments

Latest news

DFB-Pokal-Finale: Süle nach Kreuzbandriss vor möglichem Comeback
Die Leverkusener um Shootingstar Kai Havertz hingegen wollen erstmals seit 27 Jahren wieder einen Titel holen. Dafür fällt bei Bayern neben dem angeschlagenen Javi Martinez weiterhin auch Corentin Tolisso aus.

Vettel spricht Klartext und geht auf Konfrontation mit Ferrari
Ferrari setzt verstärkt auf Jungstar Charles Leclerc , den Vertrag mit dem Monegassen hatte der Rennstall bis 2024 verlängert. Eine einjährige Pause und die spätere Rückkehr in die Formel 1 spielt momentan dagegen keine Rolle in seinen Überlegungen.

Volkswagen: Pläne für neues Werk in der Türkei gestoppt
Die Firma wurde ins Handelsregister eingetragen und mit einem Kapital von umgerechnet 164 Millionen US-Dollar ausgestattet. Lange hatte sich der größte Autokonzern der Welt Zeit gelassen mit seiner mehrfach aufgeschobenen "finalen" Entscheidung.

Schauspielerin Christina Ricci lässt sich scheiden
Mit elf Jahren war Ricci durch die Rolle als Wednesday in der schwarzen Komödie "Die Addams Family" bekannt geworden. Die Schauspielerin und der Kameratechniker hatten sich 2011 am Set der TV-Serie "Pan Am" kennengelernt.

USA: Gericht blockiert Enthüllungsbuch von Präsident Donald Trumps Nichte
Ein US-Berufungsrichter hat das Erscheinungsverbot für ein Enthüllungsbuch der Nichte von US-Präsident Donald Trump aufgehoben. Laut der Verlagsankündigung wirft das Werk ein "helles Schlaglicht auf die dunkle Geschichte der Familie".

Other news