Würzburg steigt auf, Ingolstadt in der Relegation, Chemnitz steigt ab

Sebastian Schuppan verwandelte in der Nachspielzeit den Elfmeter der den Aufstieg bedeutete

Die Würzburger Kickers kehren nach drei Jahren in die zweite Fußball-Bundesliga zurück. Auch im Tabellenkeller geht es dramatisch zu.

Spannung bis zur letzten Minute im Aufstiegskampf der 3. Liga. Damit erkämpften sich die Rothosen im Fernduell mit dem FC Ingolstadt einen wichtigen Punkt im Rennen um die Aufstiegsplätze.

Ingolstadt gewann zwar 2:0 (0:0) im Derby bei 1860 München, den Aufstiegsplatz eroberte aber Würzburg dank eines späten Treffers von Sebastian Schuppan per Handelfmeter (90.+3). Auch Kickers-Coach Michael Schiele war im Interview bei Magentasport überglücklich: "Schuppi haut das Ding noch rein, das ist ein Drehbuch für die Saison", sagte der Trainer. Trotzdem darf das Team von Trainer Tomas Oral weiter hoffen.

Die Drittliga-Meisterschaft sicherte sich der FC Bayern II trotz eines 0:1 beim 1. FC Kaiserslautern, als Zweitvertretung eines Bundesligisten können die Münchner jedoch nicht aufsteigen. Vierter und letzter Absteiger ist der Chemnitzer FC. Die Sachsen verpassten trotz des 4:2 (0:0) gegen Hansa Rostock hauchdünn den Klassenverbleib. Zwei Törchen fehlten in der Schlussabrechnung zum rettenden Ufer, das der FSV Zwickau durch ein 0:0 bei Waldhof Mannheim gerade noch erreichte.

Die mit der besten Ausgangslage in den Spieltag gestarteten Würzburger kamen durch Luca Pfeiffer (42.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Der frühere Bundesliga-Profi Maximilian Beister (49.) und Eckert Ayensa (82.) sicherten Ingolstadt mit ihren Toren im Derby bei den Sechzigern die Relegation.

Braunschweig hatte sich schon am 37. Spieltag das Ticket für das Unterhaus gesichert und kassierte zum Abschluss der Spielzeit eine 3:4 (1:3)-Niederlage beim SV Meppen, bei dem im Vorfeld unter anderem Trainer Christian Neidhart verabschiedet wurde.

Related:

Comments

Latest news

Drama in Zürich - Tierpflegerin im Zoo von Tiger getötet!
Das Institut für Rechtsmedizin sicherte Spuren, die weitere Untersuchung wird nun von der Staatsanwaltschaft geführt. Bisher habe sich Irina absolut normal, also "tigermäßig" verhalten, sagte Zoo-Direktor Severin Dressen.

Hückelhoven: Mädchen (11) ertrint in See
Es sei am Freitagabend beim Spielen mit anderen Kindern im Märchensee unter Wasser verschwunden, teilte die Polizei mit. Gemeinsam besuchten am Freitagabend (03.07.2020) gegen 20 Uhr zwei 11-jährige Mädchen den Adolfosee in Heinsberg.

DFB-Pokal-Finale: Süle nach Kreuzbandriss vor möglichem Comeback
Die Leverkusener um Shootingstar Kai Havertz hingegen wollen erstmals seit 27 Jahren wieder einen Titel holen. Dafür fällt bei Bayern neben dem angeschlagenen Javi Martinez weiterhin auch Corentin Tolisso aus.

Hochzeit brachte laut Meghan Milliarde ein, Queen "wird erschüttert" sein
Sie hatte bereits zuvor erklärt, sollte ihr Geld zugesprochen werden, wolle sie dies an eine Anti-Mobbing-Organisation spenden. Es sei ein großer gesellschaftlicher Fauxpas gewesen, denn sie hätte Eugenie mit ihrer Verkündung das Rampenlicht gestohlen.

Heinsberg-Studie: Staatsanwaltschaft ermittelt nicht gegen Virologen Streeck
Ein Naturwissenschaftler hatte Strafanzeige gegen Streeck gestellt und ihm unter anderem Betrug vorgeworfen . Die Kritik an der Heinsberg-Studie des Virologen Hendrik Streeck reißt nicht ab.

Other news