Trump bewahrt Ex-Berater Stone vor Gefängnis

Trump briefed on drug trafficking from South America as visits virus-hit Florida

Stone hatte nach Medienberichten noch kurz vor der Verkündigung der Entscheidung mit seiner Begnadigung geliebäugelt.

Der Trump-Vertraute ist nicht begnadigt worden, der Präsident hat ihn lediglich vor dem Gefängnis bewahrt. Auch Flynn war in die Russland-Affäre verstrickt.

Das Urteil gegen Stone an sich bleibt allerdings bestehen.

Aufgrund seiner Nähe zu Trump würde er von der US-Justiz begünstigt, hieß es kürzlich von einem Ermittler aus Muellers Team vor dem Justizausschuss im US-Repräsentantenhaus: "Ich habe - wiederholt - gehört, dass Roger Stone wegen seiner Beziehung zum Präsidenten anders als alle anderen Angeklagten behandelt wurde", sagte Staatsanwalt Aaron Zelinsky. Die Verfolgung Stones in den nach Ansicht des Weißen Hauses unfairen Ermittlungen habe Trump zu dieser Entscheidung bewogen. Weiter hieß es, dass der zu mehr als drei Jahren Haft Verurteilte im Gefängnis einem ernsthaften medizinischem Risiko ausgesetzt gewesen wäre. Kein Präsident zuvor habe seine Gnadenbefugnis für einen derart "persönlichen und eigennützigen Zweck" genutzt, so der Vorsitzende des Justizausschusses im Repräsentantenhaus, Jerry Nadler, und seine Parteikollegin Carolyn Maloney, die den Aufsichtsausschuss der Kongresskammer leitet. Stone sei in dem Fall ohnehin ungerecht behandelt worden und habe daher bereits sehr gelitten.

Die Demokraten übten heftige Kritik an der Entscheidung Trumps.

In der Russland-Affäre hatte FBI-Sonderermittler Robert Mueller die Vorwürfe zu illegalen Beziehungen zwischen dem Trump-Wahlkampfteam - für das auch Stone arbeitete - und Vertretern Russlands untersucht. In seinem Bericht schloss Mueller eine Behinderung der Ermittlungen der Justiz durch Trump nicht aus. Eine Jury sah es als erwiesen an, dass er sich im Zusammenhang mit Kontakten zur Enthüllungsplattform Wikileaks unter anderem der Falschaussagen, der Behinderung von Ermittlungen und der Beeinflussung von Zeugen schuldig gemacht hat. Stone hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

Vor Gericht zeigte sich Trump Berater Roger Stones stets siegessicher
Vor Gericht zeigte sich Trump Berater Roger Stones stets siegessicher

Stone allerdings war im Februar wegen Vergehen im Zusammenhang mit der Affäre zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Im Anschluss hatte Trump seiner Wut auf Twitter Luft gemacht, das vorgeschlagene Strafmaß scharf kritisiert und von einer "Verfehlung der Justiz" gesprochen. Aus Trumps Sicht ist Stone - wie auch er selber - ein Opfer der "illegalen" Russland-Ermittlungen. Der Präsident kritisierte die Forderung der Staatsanwaltschaft nach bis zu neun Jahren Haft für Stone und sprach von einem "Justizirrtum". Nach Trumps Äußerungen hatte die Behörde allerdings erklärt, der Vorschlag der Ankläger sei "exzessiv und ungerechtfertigt". "Er erzählte mir, dass er entschieden habe, sein außerordentliches Begnadigungsrecht zu nutzen, um meine Strafe umzuwandeln". Trumps Entscheidung sei "gerade noch rechtzeitig" gekommen, sagte er.

Der Exzentriker Stone mit seinen schlohweißen Haaren gilt als eine der berüchtigtsten Figuren in der amerikanischen Politik. Seit Jahrzehnten zog er aufseiten der Republikaner hinter den Kulissen viele Fäden und schreckte auch nicht vor "dreckigen Tricks" zurück, wie er selbst zugibt. Als Verehrer von Richard Nixon hat der 67-Jährige sogar ein Tattoo des ehemaligen Präsidenten auf seinem Rücken.

Vor Gericht zeigte sich Trump-Berater Roger Stones stets siegessicher. Nach der Entscheidung seiner Hafterlassung ließ Stone am Freitag über seinen Anwalt ausirchten, dass er sich "unglaublich geehrt" fühle, von Trumps Entscheidung. Zu den Gerichtsterminen in jüngster Vergangenheit erschien Stone gerne mit einem süffisanten Lächeln auf dem Gesicht.

Und tatsächlich hatte der frühere Trump-Berater abends etwas zu feiern.

Übrigens: Die Einmischung Trumps in die rechtliche Aufarbeitung der Russland-Affäre sorgt bereits seit Monaten für Empörung.

Related:

Comments

Latest news

Schleswig-Holstein: Firma aus Noderstedt ruft Eiswürfel-Set zurück
Die Artikel , die eigentlich zum Herstellen von Eiswürfeln in Früchte-Form gedacht sind, könnten verwechselt werden. Die Firma Hanson Im- und Export GmbH aus Norderstedt in Schleswig-Holstein hat ein Eiswürfelset zurückgerufen.

Covid-19-Studie - Coronavirus befällt auch das Herz
Bei rund zwei Drittel dieser Patienten konnten die Forscher im Herzgewebe das Virus nachweisen, wie das UKE weiter mitteilte. Stefan Blankenberg, Co-Autor der Studie und Ärztlicher Leiter des Universitären Herz- und Gefäßzentrums.

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Other news