Präsident Macron bereitet Franzosen auf harte Zeiten vor

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron trifft mit Militär-Vertretern zu den Feierlichkeiten ein

Die traditionelle Militärparade auf der Champs-Élysées in Paris ist wegen der Corona-Krise abgesagt. Dieses Jahr konnten die Franzosen die Feierlichkeiten nur live im Fernsehen verfolgen. Frankreich habe Hingabe, Hartnäckigkeit, Mut und Solidarität bewiesen, hieß es in einer Erklärung des Staatschefs. Er sprach sich für eine Maskenpflicht in geschlossenen öffentlichen Räumen aus. Eingeladen zu der Feier in Paris sind auch Vertreter aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz - diese Länder hatten im Frühjahr Patienten aus Ostfrankreich übernommen, das von der Pandemie besonders betroffen war. Diese Länder hatten Corona-Patienten aus Frankreich aufgenommen. Laschet ist auch deutsch-französischer Kulturbevollmächtigter. Macron hat dazu unter anderem Bundesgesundheitsminister Spahn und den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Laschet eingeladen. Frankreich erinnert am Nationalfeiertag an den Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789. Er gilt als Auftakt der Französischen Revolution.

Während der Zeremonie zeichnete die Kunstflugstaffel Patrouille de France die Nationalfarben Frankreichs in den Himmel. Stattdessen gab es eine feierliche Zeremonie auf der Place de la Concorde. Es gebe Anzeichen dafür, dass das Coronavirus in Frankreich wieder etwas aktiver werde, sagte Macron. Der Platz war hermetisch abgeriegelt, nur geladene Gäste waren zugelassen.

Während der Zeremonie ließen Demonstranten Ballons mit einem Protestbanner über dem Concorde-Platz aufsteigen. "Ich empfehle allen unseren Mitbürgern, die zuhören, die Maske so oft wie möglich zu tragen, wenn sie sich im Freien aufhalten, und noch mehr, wenn sie sich in einem geschlossenen Raum befinden", sagte Macron am Dienstag in einem Fernsehinterview. Zuvor hatten Regierung und Gewerkschaften ein Hilfsprogramm für die Kliniken im Umfang von gut acht Milliarden Euro besiegelt. Macron sprach sich außerdem für ein langfristiges System von Teilzeitarbeit aus. Bisher gilt die Maskenpflicht nur in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens zwischen März und Mai hatten die Wirtschaft weitgehend zum Erliegen gebracht.

Frankreich hat mehr als 30 000 Todesopfer in der Coronavirus-Krise verzeichnet.

Für die verbleibenden 600 Tage seiner ersten Amtszeit kündigte Macron einen "neuen Weg" an. Die Gäste in diesem Jahr sind statt Staats- und Regierungschefs Krankenschwestern und Pfleger, Ärztinnen und Ärzte, Angestellte aus Supermärkten, Masken-Näherinnen und andere Menschen, die das Land in der Corona-Pandemie gestärkt haben. Dabei zeigte er sich erneut offen für ein Referendum. Zu Jahresbeginn hatten Streiks und Massenproteste das Land lahmgelegt. Zudem versprach er, den Schienenverkehr auszubauen und Schulen und Altenheime zu modernisieren.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Heidi Klum (GNTM/ProSieben) malt mit Ehemann Tom irres Corona-Gemälde
Der Clip zeigt im Schnelldurchlauf, wie die ganze Klum-Kaulitz-Familie Hand anlegt und ein riesiges Kunstwerk erschafft. Heidi Klum ist auf die Privatsphäre ihrer Kinder sehr bedacht und zeigt deren Gesichter nicht in der Öffentlichkeit.

Autobauer: Gericht untersagt Tesla Werbung für seinen "Autopilot"
Auch viele deutsche Autohersteller und der Verband der Automobilindustrie sind Mitglied der Organisation, Tesla hingegen nicht. Diese Ankündigungen seien aber nicht erfüllt worden, einige der Funktionen seien im Straßenverkehr gar nicht zugelassen.

Why online slots is a rapidly growing industry
If you are yet to realise by this point somehow, online slots game are becoming all the rage as far as online gambling goes. Some actually have a huge betting scope, meaning they are perfect options for gamblers of all levels and of all budgets.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Other news