Corona-Risikogebiete Spanien: Aragón, Katalonien und Navarra

Aufnahme aus Barcelona Das RKI hat Katalonien nun als Risikogebiet eingestuft

Es handele sich um eine Person aus Spanien, die zusammen mit neun ebenfalls aus Spanien kommenden Begleitern in einem Hotel untergebracht worden sei, sagte eine Sprecherin der regionalen Gesundheitsbehörde der Deutschen Presse-Agentur. Wer keinen negativen Test-Befund hat, muss sich für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben.

Die spanischen Regionen Aragón, Katalonien und Navarra gelten für das Corona-Krisenmanagement in Deutschland nun auch als Risikogebiete.

Das geht aus einer Aktualisierung der entsprechenden Liste des Robert Koch-Instituts (RKI) von Freitag hervor. In den drei Gebieten in Spanien wurde laut Bundesgesundheitsministerium die Schwelle von mehr als 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten. In einem zweiten Schritt wird dann festgestellt, ob für Staaten oder Regionen, in denen die Neuinfizierungen unter dem Grenzwert liegen, möglicherweise trotzdem ein erhöhtes Infektionsrisiko vorliegt.

Großbritannien hatte wegen der Coronavirus-Ausbrüche bereits am 26. Juli eine Quarantänepflicht für Spanien-Rückkehrer verordnet. Es wird daher empfohlen, die Seite des Auswärtigen Amtes vor Reisebeginn noch einmal aufzusuchen.

Die Regierung in Madrid bemüht sich ebenso wie die Tourismusbranche um Schadensbegrenzung, nachdem das Auswärtige Amt von touristischen Reisen nach Katalonien und die anderen betroffenen Regionen abgeraten hatte.

Das Auswärtige Amt rät wegen der steigenden Coronavirus-Infektionszahlen in Spanien von Reisen in die Regionen Katalonien, Aragón und Navarra ab - ein weiterer schwerer Schlag für den spanischen Tourismus. Auch Norwegen hat für Rückkehrer aus Spanien eine Quarantänepflicht angeordnet und hat ebenso wie Belgien und Frankreich eine Reisewarnung für Spanien ausgesprochen. Sie machen auf besondere Risiken aufmerksam und können die Empfehlung enthalten, auf Reisen zu verzichten oder sie einzuschränken.

Eine Reisewarnung dagegen ist inzwischen seltener und enthält einen dringenden Appell des Auswärtigen Amts, Reisen in ein Land oder in eine Region zu unterlassen. Eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gilt als starkes Indiz für das Vorliegen außergewöhnlicher Umstände und reicht in vielen Fällen aus, um Reisebuchungen unter Umständen kostenfrei zu stornieren. Reise- und Sicherheitshinweise alleine reichen hierfür meist nicht aus.

Diese Regelung soll vorerst bis zum 31. August gelten.

Die bei Deutschen beliebten Balearen hatten sich als erste spanische Region schon am 15. Juni in einem Pilotprojekt zunächst nur für Urlauber aus Deutschland wieder geöffnet.

Die Liste der Länder mit Reisewarnung wegen des Coronavirus ist lang.

Related:

Comments

Latest news

Huawei verkauft erstmals die meisten Smartphones — Mehr als Samsung
Beide Unternehmen verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr zurückgehende Verkaufszahlen, jedoch fallen diese bei Huawei kleiner aus. Canalys-Analyst Mo Jia merkte im Zuge dessen an, die Stärke in China werde wohl nicht reichen, um Huawei an der Spitze zu halten.

Corona-Schock: Deutsche Wirtschaft bricht um mehr als 10 Prozent ein
Quartal 2020 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - um 10,1 Prozent gesunken, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Der Deutschen Bundesbank zufolge dürfte der Tiefpunkt der wirtschaftlichen Aktivität bereits im April erreicht worden sein.

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news