Telekom zeigt ab heute "Wacken World Wide" › Macerkopf

Auf Bilder wie dieses müssen Festival Besucher in diesem Jahr aber verzichten

Wacken World Wide soll die größte Mixed-Reality-Metal-Show aller Zeiten werden.

Am Mittwoch, den 29. Juli fiel der Startschuss für das digitale Großevent, das bis zum 1. August läuft. Fans haben die Möglichkeit, dieses einzigartige Erlebnis bei MagentaMusik 360, auf MagentaTV oder im Event-Progamm #Dabei live und kostenlos mitzuerleben.

"Wacken World Wide wird Künstler und Musikfans weltweit verbinden", sagte Michael Schuld, Leiter TV und Entertainment bei der Telekom. Für die technische Umsetzung der App ist der Hamburger Softwareentwickler Cellular verantwortlich, für die Projektsteuerung, die konzeptionelle Ausarbeitung der User Experience sowie die Umsetzung des Interface Designs der App ist die Agentur Jung von Matt zuständig.

Ein Festival-Sommer ohne Wacken? Die Ausstrahlung für #DABEI realisiert die Sporttotal GmbH, teilte die Telekom mit. Die Veranstalter versprechen, die Fans so immer wieder ins Zentrum des Geschehens und virtuell direkt vor die Bühne holen zu können. Mixed-Reality-Studio heißt das dann. Alles ist virtuell - und wirkt doch real. Ein authentisches Bühnengefühl für Künstler und Zuschauer soll zudem durch eine LED-Rückwand und einen LED-Boden erzeugt werden.

"Wir sind auf der Zielgeraden". "Wir sind stolz, gemeinsam mit der Telekom Heavy Metal auch in der aktuellen Zeit weltweit zu unseren Fans bringen zu können".

Das Line-Up vereint in bester Wacken-Tradition Publikumslieblinge und Newcomer.

Neben Kreator, In Extremo und Blind Guardian werden bei dem Streaming-Event auch Sabaton, Heaven Shall Burn, Hämatom, Rage, Anthrax und Beyond The Black dabei sein.

Der Livestream wird zudem um legendäre W:O:A-Konzerte von Iron Maiden, Judas Priest, In Flames und vielen mehr ergänzt. Auf der ganzen Welt können die Auftritte kostenlos in der App von MagentaMusik 360 und auf der Website mitverfolgt werden.

Related:

Comments

Latest news

Von wegen Krise: Apple geht es fantastisch gut
Das zeigen aktuelle Zahlen der Analysten von Counterpoint Research, die nun für das zweite Quartal 2020 vorliegen. Apple kündigte einen Aktiensplit im Verhältnis 4 zu 1 an, um die Aktie erschwinglicher zu machen.

Britischer Regisseur Alan Parker gestorben
Nach Angaben seiner Familie starb Parker am Freitag in London nach einer langen Krankheit. Alan Parker was collecting his luggage next to me at Heathrow a few years back.

17-Jähriger in den USA festgenommen — Twitter-Accounts gehackt
Schon vorher war bekannt, dass die Angreifer insgesamt 130 Accounts attackiert und von 45 Tweets abgesetzt hatten. Laut Staatsanwaltschaft soll der 17-Jährige so Bitcoins im Wert von mehr als 100.000 Dollar erbeutet haben.

Zur grenzüberschreitenden Warnung: Telekom und SAP sollen EU-Corona-Warn-Plattform bauen
Die Entwicklung und Implementierung der neuen Plattform wird voraussichtlich erst gegen Ende des Sommers abgeschlossen sein. Bislang können die Apps der EU-Staaten jedoch noch nicht grenzüberschreitend kommunizieren und Warnungen ausgeben.

EU-Reaktionspaket zu Hongkong-Krise
Es richtet sich vage gegen Aktivitäten, die Peking als subversiv, separatistisch, terroristisch oder verschwörerisch ansieht. "Wir erwarten, dass China seine völkerrechtlichen Verpflichtungen einhält", sagt Heiko Maas .

Other news