Prevent-Gespräche abgehört?: Spitzelaffäre: VW stellt Strafanzeige

In den Jahren 2017 und 2018 sind Gespräche einer Arbeitsgruppe bei VW mitgeschnitten worden

Möglicher Maulwurf bei Volkswagen enttarntWolfsburg. Ein VW-Sprecher wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern. Die betreffende Arbeitsgruppe befasste sich mit dem Streit mit dem Zulieferer Prevent und wie Volkswagen damit umgehen wollte.

Eine Spitzel-Affäre sorgt beim weltgrößten Autobauer Volkswagen für Unruhe.

Das Online-Wirtschaftsmagazin "Business Insider" hatte zuvor darüber berichtet. Solange staatsanwaltschaftliche Ermittlungen andauerten, äußere sich der Konzern nicht zu der Angelegenheit, sagte auch Volkswagen-Markenfinanzchef Alexander Seitz am Freitag. Am Wochenende war bekannt geworden, dass VW-interne Gespräche einer Arbeitsgruppe 2017 und 2018 mitgeschnitten wurden, in denen es um den Umgang mit der Zuliefergruppe ging. Der Konzern hatte Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. - dpa Thyssenkrupp schließt Milliarden-Deal ab. Dem Bericht zufolge gibt es fast 50 Stunden Audiomaterial.

Ein Prevent-Tochterunternehmen hatte vor vier Jahren die Belieferung von VW mit Sitzbezügen und Getriebegehäusen im Streit um Bedingungen eingestellt und VW über Tage zu einem Produktionsstopp gezwungen. Dem Unternehmen liegen die Mitschnitte nach eigener Darstellung nicht vor.

Zwischen VW und Prevent bestehen seit dem Frühjahr 2018 keine Lieferbeziehungen mehr. Noch immer sind Gerichte mit der Auseinandersetzung beschäftigt. Auch in den USA hat Prevent gegen VW Klage eingereicht.

Related:

Comments

Latest news

USA - Todesurteil gegen den sogenannten "Boston-Bomber" aufgehoben
Dschochar Zarnajew , der Verantwortliche des Anschlags auf den Boston Marathon 2013, auf einem Foto des FBI. Er gestand die Tat und sitzt heute in einem Hochsicherheitsgefängnis im US-Staat Colorado.

Raumfahrt - SpaceX-Astronauten auf dem Rückweg zur Erde
Dort gab es Überschwemmungen, Bäume und Stromleitungen stürzten um, tausende Menschen waren zwischenzeitlich ohne Strom. Es ist die erste Mission eines bemannten US-Raumschiffs seit dem Ende des Space-Shuttle-Programms 2011.

Corona auf Gemüsehof: Söder kündigt höhere Strafen an
Nötig seien verpflichtende Tests für Rückkehrer an Flughäfen , sagte der bayerische Ministerpräsident am Montag in München . Nach Einschätzung von Söder müssten auch die Risikogebiete außerhalb Deutschlands noch einmal neu regional überprüft werden.

Scream 5: Courteney Cox kehrt zurück
Der fünfte Scream-Teil scheint zahlreiche Originaldarsteller wieder zurück zum Franchise zu bringen. Kevin Williams, der drei der bisherigen vier Filme geschrieben hatte, ist als Produzent an Bord.

Künstler warnen US-Parteien vor Verwendung ihrer Musik ohne Zustimmung
Sie sind Teil eines breiten Bündnisses (Artist Rights Alliance/ARA), das für die Rechte von Songwritern und Musikern kämpft. Denn kein Politiker würde davon profitierern, wenn sich ein Künstler öffentlich gegen ihn stelle.

Other news