Scream 5: Courteney Cox kehrt zurück

Courteney Cox im Februar 2019

Zuletzt war Courteney Cox 2011 in dem Horrorschocker "Scream 4" in ihrer ikonischen Rolle als Reporterin Gale Weathers auf der Leinwand zu sehen.

Der fünfte Scream-Teil scheint zahlreiche Originaldarsteller wieder zurück zum Franchise zu bringen. Cox war in allen bisherigen Scream-Filmen mit von der Partie.

Neben dem "Friends"-Star ist auch David Arquette, Ex-Ehemann von Cox, in seiner alten Rolle als Sheriff Dewey Riley wieder mit dabei".

Zum Inhalt von Scream 5 gibt es bisher noch keine großen Informationen. Die Handlung soll sich wohl um eine Frau drehen, die in ihre Heimatstadt zurückkehrt, um herauszufinden, wer in der Stadt eine Reihe von brutalen Verbrechen verübt hat.

Veränderungen wird es in jedem Falle hinter der Kamera geben. Der Film wird vom Duo Radio Silence inszeniert, die zum Beispiel hinter "Ready or Not" stecken. Kevin Williams, der drei der bisherigen vier Filme geschrieben hatte, ist als Produzent an Bord.

Related:

Comments

Latest news

Bolsonaros Ehefrau positiv auf Coronavirus getestet
Seitdem führte er die Amtsgeschäfte aus der Quarantäne im Palácio da Alvorada in Brasília, mehrere Tests fielen positiv aus. Bisher haben sich in dem grössten Land Lateinamerikas mehr als 2,5 Millionen Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert.

Künstler warnen US-Parteien vor Verwendung ihrer Musik ohne Zustimmung
Sie sind Teil eines breiten Bündnisses (Artist Rights Alliance/ARA), das für die Rechte von Songwritern und Musikern kämpft. Denn kein Politiker würde davon profitierern, wenn sich ein Künstler öffentlich gegen ihn stelle.

Nach Corona-Fall: Hülkenberg als Ersatz für Perez gehandelt
Auch das Einhalten der Abstandsregeln ist nötig, und die Teams sollen untereinander möglichst keinen Kontakt haben. Auch in England kann das Rennwochenende nur unter Einhaltung der strengen Hygieneregeln stattfinden.

US-Bundespolizisten werden aus Portland abgezogen
Über deren Einsatz in Portland und anderen amerikanischen Städten war in den Vereinigten Staaten eine heftige Debatte entbrannt. Heimatschutzminister Chad Wolf bestätigte zwar eine Vereinbarung mit der Gouverneurin von der demokratischen Partei.

17-Jähriger in den USA festgenommen — Twitter-Accounts gehackt
Schon vorher war bekannt, dass die Angreifer insgesamt 130 Accounts attackiert und von 45 Tweets abgesetzt hatten. Laut Staatsanwaltschaft soll der 17-Jährige so Bitcoins im Wert von mehr als 100.000 Dollar erbeutet haben.

Other news