Deutsche Post steigert in Corona-Krise Umsatz und Gewinn

Die Post musste auf dem Heimatmarkt einen Paketboom bewältigen

Ein Paketzentrum von Deutscher Post und DHL.

Die Deutsche Post hat in der Corona-Krise bei steigenden Umsätzen mehr verdient. Mit der "Strategie 2025" will sich der Konzern in den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Globalisierung und E-Commerce aufstellen. Im gesamten ersten Halbjahr 2020 stieg der Umsatz ebenfalls um zwei Prozent auf 31,5 Milliarden Euro - der Konzerngewinn schrumpfte jedoch um 31,4 Prozent auf 826 Millionen Euro. Dennoch weißt der Geschäftsbereich noch ein positives operatives Ergebnis von 35 Millionen Euro aus (2019: 87 Millionen Euro). Der operative Gewinn stieg um fast 19 Prozent auf 912 Millionen Euro. "Die Menschen haben online bestellt wie sonst nur vor Weihnachten", sagte Finanzchefin Melanie Kreis. Das Paketgeschäft bleibe aber stark. Neben der pandemiebedingt rückläufigen Umsatzentwicklung wurde das Ebit durch Sondereffekte in Höhe von 62 Millionen Euro belastet.

Die Geschäftsentwicklung der Division Express sei zu Beginn des zweiten Quartals durch das stark rückläufige Volumenaufkommen beeinflusst gewesen, heißt es von DHL. Während große Teile der Wirtschaft mit Absatzeinbrüchen zu kämpfen haben, steigerte der Konzern zwischen April und Juni Umsatz und Gewinn, wie gestern bei der Präsentation der Halbjahreszahlen bekannt wurde. Im Geschäft mit eiligen Sendungen habe der Konzern in Asien - und dort vor allem in China - seit Mitte des Quartals wieder Wachstum verbucht, sagte Kreis. Nach Unternehmensangaben ist der Konzernumsatz um 3,1 Prozent auf 16 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahrsquartal gestiegen.

Heute morgen präsentierte die Deutsche Post aktuelle Geschäftszahlen. Im dritten Quartal sollen Vollzeitkräfte, Führungskräfte ausgenommen, einen einmaligen Bonus von 300 Euro ausgezahlt bekommen, als Anerkennung für ihre Leistung während der Pandemie.

Related:

Comments

Latest news

Alyssa Milano hatte Covid-19: "Dachte, ich würde sterben"
Auch wenn sie "im Grunde jedes Covid-Symptom" gehabt hätte, wären zwei Tests negativ ausgefallen. In einem Instagrampost schildert sie nun ihre Symptome und kritisiert falsche Testergebnisse.

Wendler-Tochter mit Bitte an Laura Müller - die zickt rum
Sie bezieht sich auf einen Artikel des Ok!-Magazins , in dem spekuliert wurde, ob Kate Merlan auf Michael Wendler stehen könnte . Auch weiterhin scheinen der Schlager-Sänger Michael Wendler und Laura Norberg (geborene Müller) viele Leute zu interessieren.

Werk von Gerhard Richter in Österreich verschwunden
Derzeit würden sukzessive alle einvernommen, die in diesem Zeitraum Zugang zu dem Kunstwerk hatten, so der Polizeisprecher. Mitte Juli war ein Gemälde von ihm bei einer Auktion in München für mehr als zwei Millionen Euro versteigert worden.

Forscher distanzieren sich von Dieter Nuhr
Die DFG habe ihm mitgeteilt, sie müsse "der Kritik nachgeben", um "Schaden von der DFG abzuwenden", schilderte Nuhr . Für eine neue Kampagne sollte Dieter Nuhr mit einem Statement die Wissenschaft stützen.

Corona-Krise brockt Lufthansa weiteren Milliardenverlust ein
Die größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa hat im zweiten Quartal einen weiteren Milliardenverlust verbucht. Es handelt sich um ein Minus von 1,5 Milliarden Euro, teilte der Konzern am Donnerstag in Frankfurt mit.

Other news